Schwangerschaftsdiabetes

Zurück zu „Diabetes“


Benutzeravatar
Das Sabinchen
Beiträge: 557
Registriert: 6. Dezember 2016, 20:11
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Das Sabinchen » 16. Dezember 2016, 13:29

Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch! Freue mich das alles gut geklappt hat!
06.12.16 = 119,7 kg Start LCHF
06.12.17 = 91,2 (-26,7)
11.11.18 = 79,7 (-40) :ymparty:
WHtR 7.1.17 = 0,7|11.11.18 = 0,48
BMI 6.12.16 = 41.8 | 11.11.18 = 28.2

Benutzeravatar
Ex-Krümelmonster
Beiträge: 477
Registriert: 30. Januar 2013, 16:04
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Ex-Krümelmonster » 8. Januar 2017, 09:57

Erstmal herzlichen Glückwunsch an Sagitaria!! :ymhug:

Leider hats bei mir etwas länger gedauert, aber nun folgt doch noch mein kleiner " Abschlussbericht"... irgendwie hat der Tag mit einem Neugeborenen sehr viel weniger Stunden als zuvor (zumindest für mich als noch unroutinierte Neu-Mama ;) )

Bei mir wurde am errechneten Termin mit der Einleitung begonnen. Nach drei ziemlich anstrengenden und nervigen Tagen kam unser kleiner Mann dann nachts auf die Welt. Geschätzt war er auf 3,3 bzw. 3,5 kg, von zwei verschiedenen Ärzten. Tatsächlich waren es dann ca 3,9 kg bei 52cm Länge (Kopfumfang 37) ... Die Geburt verlief weitgehend gut, KS war nie ein Thema.

Sowohl bei mir als auch beim Zwerglein waren die Zuckerwerte nach der Geburt unauffällig. Leider standen aufgrund einer ziemlich heftigen Neugeboreneninfektion, die gleich am ersten Lebenstag auftrat, noch 10 Tage Kinderklinik auf dem Programm (diverse Antibiotika über Infusion). Das war eine verdammt harte Zeit, die mich nervlich und emotional unglaublich belastet hat.

Jetzt ist er 6 Wochen alt und entwickelt sich prächtig ... und macht uns jeden Tag unglaublich glücklich :x


Ein lustiges Detail am Rande: Ich gehöre zu den wenigen Schwangeren, die tatsächlich mit einem satten Minus aus der ganzen Sache hervorgehen... ich hatte beim Nachhausekommen gut 15kg weniger als kurz vor der Geburt, also bei 8kg Zunahme ca. 7kg weniger als vor Beginn der Schwangerschaft. :D
Dies halte ich Dank dem Stillen seit dem auch ungefähr, wobei ich mich ganz katastrophal ernähre :( . Daran werde ich jetzt aber arbeiten, nachdem wir nun doch schon etwas Rhythmus und Routine entwickelt haben und meine Nerven nicht mehr blank liegen.

Ich wollte noch mal ganz herzlich Danke sagen für die Unterstützung bei meinen Diabetesfragen!!! Das hat mir wirlich geholfen, vor allem hat es mich beruhigt! :ymhug:

Sagitaria
Beiträge: 215
Registriert: 14. Februar 2015, 00:08
Status: Offline

Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Sagitaria » 8. Januar 2017, 10:07

Herzlichen Glückwunsch!

Puh, da bist du ja ganz schön lange ohne dein Baby gewesen :/
Schön, dass ihr jetzt wieder gut daheim seid.

Und lass dir zeit, mit der neuen Situation muss man auch erstmal zurecht kommen ;)
Beim zweiten ist zumindest die Umstellung nicht mehr sooo krass - das meiste kennt man ja schon irgendwie.

Alles Gute euch!

Rainer
Moderator
Beiträge: 2161
Registriert: 28. Oktober 2009, 17:01
Wohnort: Nähe Dresden
Status: Offline

Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Rainer » 8. Januar 2017, 15:29

Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Freude an euerm Kleinen. :smile:

LG Rainer
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12232
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Sudda Sudda » 15. Januar 2017, 01:00

Mein kleiner kam vor elf Tagen spontan im Krankenhaus nach neun Stunden Wehen mit 4710 g, 56 cm und KU 38 cm. ...
Leider musste er dann sofort zwei Tage auf die Neo, Anpassungsstörung (hat Sauerstoff gebraucht)...
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
:ymparty: :ymparty: :ymparty:

Ich verpass manchmal echt die dollsten Sachen.

Mein Sohn war 4.685 g, gleicher Kopfumfang, aber 54 cm - und hatte genau diese Anpassungsstörungen. Erst gab es richtig Bambule im Kreissaal, weil er nicht so richtig mit der Atmung wollte. Dann kam ein alter, erfahrener Kinderarzt ums Eck und sagte: "Der ist zu schwer - dann ist das so!" und Ruhe kehrte ein. :D

Aber dadurch, dass er mein erstes Kind war und ich eine Weile gar nicht so recht an ihn randurfte, war der Anfang für mich nicht so einfach. Ich war dann irgendwann so verunsichert, dass ich noch nicht mal wusste, wie ich ihn aus dem Bettchen kriegen sollte, als ich denn endlich durfte. :?

Ach, egal. Was red ich von mir.

JIPPIE!
:x :x :x
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12232
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Sudda Sudda » 15. Januar 2017, 01:01

Und noch eins...

Ex-Krümelmonster:

Aaawwww, ich gratuliere von Herzen.

Wundervoll. Einfach nur wundervoll.


:x :x :x
Die unter https://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Infowecken bestimmt und können nicht die professionelle Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. RESET! Back to Basics ab 19.11. :ymparty:

Sagitaria
Beiträge: 215
Registriert: 14. Februar 2015, 00:08
Status: Offline

Re: RE: Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Sagitaria » 16. Januar 2017, 10:31

Dann kam ein alter, erfahrener Kinderarzt ums Eck und sagte: "Der ist zu schwer - dann ist das so!" und Ruhe kehrte ein
Genau :) von denen gibts zu wenige ;)

danke für die Glückwünsche :)

Silberkatze
Beiträge: 138
Registriert: 27. Dezember 2010, 12:06
Status: Offline

Re: Schwangerschaftsdiabetes

Beitragvon Silberkatze » 21. März 2017, 18:42

Liebes Krümelmonster, ich habe gelesen, daß zu niedrige Vit. D-Werte Schwangerschaftsdiabetes begünstigen können. Vielleicht kannst Du feststellen lassen, wie Dein Wert aussieht?
Alles Gute für Dich und Dein Baby !!


Zurück zu „Diabetes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast