Dinkelmalzflocken

Zurück zu „Lebensmittel“


Einzelne Lebensmittel im Mittelpunkt der Diskussion
Benutzeravatar
katzenkind
Beiträge: 271
Registriert: 20. Oktober 2014, 21:52
Wohnort: siegen
Status: Offline

Dinkelmalzflocken

Beitragvon katzenkind » 21. April 2021, 17:02

Hallo, bin wieder mit einer Freundin im Einstieg in lchf.
Sie hat ein Brot beim Bäcker gefunden dass
nach Wasser an zweiter Stelle
Dinkelmalzflocken und dann Maiskeimcrisps aufweist. Danach alles tatsächlich lowcarb.
Was ist davon zu halten?
Die Maiskeimcrisp haben 13 g Kh pro 100 g,
die Dinkelmalzflocken 40 g Kh pro 100 g, was ja sehr viel ist.
Da ich mir unsicher bin meine Frage.
Dankeschön für eure Hilfe.
26.05.2017 160,0 kg
17.06.2017 156,2 kg
29.07.2017 147,0 kg

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 202
Registriert: 3. März 2021, 20:16
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Dinkelmalzflocken

Beitragvon Heike » 21. April 2021, 19:07

Wenn du in Google diverse Brotsorten + Nährwert googlest, wirst du herausfinden, dass knapp 50% des Gewichts normaler Brotsorten auf KH entfallen. Weizenmehl hat ca. 70% KH.

D.h. das Brot, das deiner Freundin gefunden hat, hat auf jeden Fall deutlich weniger KH als "normales" Brot. Da das Brot offenbar nicht als "Eiweißbrot" angeboten wird, sind wohl eher Nüsse drin als Soja o.ä.? Nüsse sind auch nicht KH-los. Also, ganz grob über den Daumen gepeilt, würde ich mal auf ca. 20-30 % KH tippen. Unter 20% eher nicht, das würde mich wundern.

Grüße, Heike
Größe: 160 cm
Heute: 110 kg
Start: 112 kg 01.03.21
1. Ziel: 105 kg (da war ich vor 7 Jahren schon mal)
Endziel: 70 kg (mehr geht wahrscheinlich nicht)

Benutzeravatar
Bumble_Bee
Beiträge: 1290
Registriert: 2. Juli 2020, 11:39
Wohnort: Ba-Wü
Status: Offline

Re: Dinkelmalzflocken

Beitragvon Bumble_Bee » 22. April 2021, 06:46

Sie hat ein Brot beim Bäcker gefunden dass
nach Wasser an zweiter Stelle
Dinkelmalzflocken und dann Maiskeimcrisps aufweist. Danach alles tatsächlich lowcarb.


Wie kommt Ihr eigentlich darauf, dass das tatsächlich alles lowcarb ist? :-?

Selbst wenn es - nach welcher Definition auch immer - "lowcarb" sein sollte, ist es eher nicht in das von Euch anscheinend zum Einstieg angepeilte lchf tauglich, sonders sollte auf jeden Fall von Euch (insbesondere, wenn Ihr mit und durch lchf abnehmen möchtet) besser vermieden werden :)

Siehe Ausschnitt-Foto des auf der Hauptseite u.a. auch zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellten LCHF.de-Flyers (s. Punkt "Getreide & Pseudogetreide" :)
Dateianhänge
Ausschnitt aus LCHF.de-Flyer, Sparte `Vermeiden´.jpg
Ausschnitt aus LCHF.de-Flyer, Sparte `Vermeiden´.jpg (70.36 KiB) 552 mal betrachtet
Gute Worte (selbst ihre Elementarteilchen)
und auch ganze Sätze in längeren Abschnitten, Aufsätzen, Kapiteln,
ja gar ganze Episteln voll davon,
beflügeln mich ungemein und auch längerfristig :YMDAYDREAM:

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 202
Registriert: 3. März 2021, 20:16
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Dinkelmalzflocken

Beitragvon Heike » 22. April 2021, 20:34

Die "sonstigen Zutaten" sind offenbar low carb.

Was die "Gesamtkomposition" betrifft: Kommt wohl darauf an, wie wenig du davon isst. Eine kleine, dünne Scheibe hat bei meinen vermuteten 20% KH dann noch ca. 5 g KH. ;-) Also, ich esse lieber Broewa Nussbrot. Davon hat man definitiv mehr.
Größe: 160 cm
Heute: 110 kg
Start: 112 kg 01.03.21
1. Ziel: 105 kg (da war ich vor 7 Jahren schon mal)
Endziel: 70 kg (mehr geht wahrscheinlich nicht)

Benutzeravatar
katzenkind
Beiträge: 271
Registriert: 20. Oktober 2014, 21:52
Wohnort: siegen
Status: Offline

Re: Dinkelmalzflocken

Beitragvon katzenkind » 25. April 2021, 01:29

Jetzt sehe ich klarer. Vielen lieben Dank für Eure Antworten!!!!!
Wir lassen das lieber weg, das Brot.
Wieder einen Schritt weiter.
26.05.2017 160,0 kg
17.06.2017 156,2 kg
29.07.2017 147,0 kg

Benutzeravatar
Bumble_Bee
Beiträge: 1290
Registriert: 2. Juli 2020, 11:39
Wohnort: Ba-Wü
Status: Offline

Re: Dinkelmalzflocken

Beitragvon Bumble_Bee » 25. April 2021, 07:26

etzt sehe ich klarer. Vielen lieben Dank für Eure Antworten!!!!!
Wir lassen das lieber weg, das Brot.
Wieder einen Schritt weiter.


Für die allermeisten ist das kein einfacher, aber ein lohnenswerter Schritt :) :ymapplause:
Gute Worte (selbst ihre Elementarteilchen)
und auch ganze Sätze in längeren Abschnitten, Aufsätzen, Kapiteln,
ja gar ganze Episteln voll davon,
beflügeln mich ungemein und auch längerfristig :YMDAYDREAM:


Zurück zu „Lebensmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste