Guarkernmehl

Zurück zu „Lebensmittel“


Einzelne Lebensmittel im Mittelpunkt der Diskussion
Alassea
Beiträge: 186
Registriert: 28. April 2021, 14:22
Status: Offline

Guarkernmehl

Beitragvon Alassea » 3. Juni 2021, 15:59

Hallo ihr,

ich habe da mal zwei Fragen. :D

Direkt zu Beginn hatte ich mich ja mit einigen Dingen eingedeckt - unter anderem Flohsamenschalen, weil ich diese für 1-2 Rezepte benötigte und für die Zukunft dachte, ich hätte damit etwas vernünftiges zum Andicken von Soßen oder auch Suppen angeschafft. Nun habe ich gestern gelesen, dass man diese anscheinend dafür gar nicht verwendet, sondern stattdessen z. B. Guarkernmehl nimmt.

Eignet sich Guarkernmehl für diesen Zweck tatsächlich besser? Und ist es geschmacksneutral? :-?

Benutzeravatar
BerndH
Beiträge: 33
Registriert: 25. Oktober 2015, 17:07
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon BerndH » 4. Juni 2021, 09:40

Moin,
Guakernmehl ist gemein. Eine Messerspitze zu viel und man hat Pudding. Das Zeug schmeckt mir auch nicht.
Gruß Bernd
-42 kg

Alassea
Beiträge: 186
Registriert: 28. April 2021, 14:22
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon Alassea » 4. Juni 2021, 10:46

Danke Bernd, ich glaub dann bestelle ich das lieber nicht. :lol:

Charina
Beiträge: 2742
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon Charina » 16. Juni 2021, 12:42

Ich muss selten Soßen andicken. Zum Einen habe ich selten Gericht mit Soßen und falls doch, sind da meist viele Zwiebel dran, die dann für die Konsistenz sorgen, aber falls ich doch mal andicken muss, ist mein Favorit mittlerweile Zitrusfasern. Vorher habe ich gerne einfach mit Eiern angedickt, wenn es dann ein Essen aber am nächsten Tag nochmal gab, ist das immer ausgeflockt und sah nicht mehr so lecker aus.
Aktuelles Ziel: Homeoffice-Kilos verschwinden lassen :D
Start: Mai 21
*********************

Alassea
Beiträge: 186
Registriert: 28. April 2021, 14:22
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon Alassea » 17. Juni 2021, 05:09

Gestern habe ich zum Andicken meiner Königsberger Klopse-Soße einfach eine Mehlschwitze aus Butter und Mandelmehl gemacht. Hat auch super funktioniert und nach ein wenig köcheln auch keinen Eigengeschmack entwickelt. :)

Charina
Beiträge: 2742
Registriert: 25. Juni 2013, 20:28
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon Charina » 17. Juni 2021, 08:28

Schön, dass du für dich eine Lösung gefunden hast :) So gerne ich Mandeln esse, aber Mandelmehl an Essen geht für mich gar nicht, egal wo.
Aktuelles Ziel: Homeoffice-Kilos verschwinden lassen :D
Start: Mai 21
*********************

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2715
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon FrauYu » 17. Juni 2021, 09:08

Ich benutze zum Andicken schon mal Guarkern- oder auch Johannisbrotkernmehl.
Man muss beides wirklich vorsichtig dosieren - also am besten vorsichtig herantasten an die Menge - und am besten schon kalt einrühren, weil es schnell klumpt, wenn man es direkt in die heiße Soße gibt.

Wenn man diesen Dreh raus hat, sind beide voll OK und auch geschmacksneutral.


Nimmt man zu viel, wird die Soße zäh wie Kleister. Immer noch neutral im Geschmack, aber eben richtig fies zäh wie klebriger Pudding. :D
Eile mit Weile.
★★★☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆

Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
es Perlsche
Beiträge: 2597
Registriert: 9. Oktober 2015, 22:44
Wohnort: DE
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon es Perlsche » 17. Juni 2021, 11:05

Meine Erfahrungen bezüglich Guakernmehl sind identisch mit den Erfahrungen von Frau Yu.
Kürzlich habe ich Mini-Törtchen "Schwarzwälder Kirsch" gebastelt, in Ermangelung von Gelatine die Kirschmasse mit Guakernmehl angedickt, hat hervorragend geklappt und keinerlei komische Bei- oder Nachgeschmäcker ergeben.
V. G.
Carmen
Clean Eating LCHF

was mir nicht gut tut ...kann weg.

Vieles will ich
Manches muss ich
Anderes lasse ich...

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 11326
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon Sudda Sudda » 29. Juni 2021, 09:49

Ich hab es einmal benutzt und es ist gar nicht meins. Aber ich brauch es auch irgendwie gar nicht. Meine Saucen sind dann eben im Zweifel mit viel Liebe einreduziert, ich backe nicht gern und darum brauch ich es an der Stelle ebenfalls nicht.

Aber das ist ganz individuell, Hauptsache man findet eine eigene Lösung, die man mag. :)
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Benutzeravatar
petzinger
Beiträge: 3020
Registriert: 14. April 2011, 20:56
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Guarkernmehl

Beitragvon petzinger » 1. Juli 2021, 09:14

Ich benutze, wenn nötig, Pfeilwurzmehl, da es besser verträglich für den Darm ist.
Beginn am 18.08.2019 mit 91,7 kg
1. Ziel 82 kg
2. Ziel 72 kg
Dann mal schauen...
Lipödem, HPU, Schilddrüsenunterfunktion, Histapenie, SIBO


Zurück zu „Lebensmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste