Eier

Zurück zu „Lebensmittel“


Einzelne Lebensmittel im Mittelpunkt der Diskussion
Ariel
Beiträge: 21
Registriert: 21. August 2016, 13:58
Wohnort: Trier
Status: Offline

Eier

Beitragvon Ariel » 11. September 2016, 15:46

Hallo, ich leide unter Lipödemen und irgendwo hatte ich mal gelesen das Eier Entzündungen oder so ähnlich fördern und gerade bei Lipödemen nicht gegessen werden sollen, wie auch keine Mipros.
Stimmt das mit den Eiern? Da ich nicht jeden Tag Fleisch essen möchte sind Eier eine Eiweißalternative für mich. Kann mir hier jemand was dazu sagen, würde mich über Rückmeldungen freuen.
Vielen Dank, Gruß Ulla

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4628
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon Anne » 11. September 2016, 16:09

Hallo Ulla,

Ich weiß nicht ob du es gesehen hattest, aber ich hatte dir hier:
http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=35&t=7943&start=10
Schon auf die Frage nach Eiern geantwortet.

Ich kann total gut verstehen, dass dir die Vorstellung, auf Eier zu verzichten, nicht behagt. Mir haben diese ganzen Einschränkungen anfangs Angst gemacht!
Darum mein Vorschlag: probier es einfach aus! Vlt mal einen Testzeitraum über 3 Monate?
Das ist überschaubar, gleichzeitig aber Zeit genug um einen Effekt feststellen zu können.

Gleichzeitig würde ich jedoch auch gezielt den Darm sanieren. zB durch den Einsatz von Knochenbrühe etc.
Viele Informationen rund um Entzündungen (und lipödem ist m.E. eine Folge von Entzündungen) findest du in dem Buch "paleo Revolution" von Heidrun Schaller und "paläo Therapie" von Sarah ballantayne und auch auf dem Blog von ballantayne, "thepaleomom.com"

Wenn du magst, schau mal in mein tb, in der letzten Zeit habe ich mein essen dort aufgelistet. Die allermeisten Tage sind bei mir ohne Ei, weil ich es nach wie vor eher wie eine Delikatesse betrachte :)
Vlt findest du dort etwas als Anregung?

Wie ist es bei dir mit Fisch?
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Ariel
Beiträge: 21
Registriert: 21. August 2016, 13:58
Wohnort: Trier
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon Ariel » 12. September 2016, 20:54

Hallo Kap,
Ich hatte zwar schon heute Morgen geantwortet, aber leider ist diese Nachricht irgendwie verschwunden.
Zuerst einmal vielen Dank für die Tipps mit den Büchern, werde am Samstag, wenn ich in die Stadt gehen gleich mal danach schauen. Am Sonntag hatte ich mich auch schon über Paleo informiert.

Also ich bin ja froh das ich nicht verrrückt bin :lol: , wusste doch dass ich das mit den Eiern irgendwo gelesen hatte. Gestern hatte ich jemand im Keto-Forum davon erkundigen da sind dann ein paar direkt hellhörig geworden und wollten das mit den Eiern nicht glauben. So richtig weiß ich das auch nicht mehr, aber ich will mal versuchen mich ein wenig in dein Tagebuch, das jedoch sehr umfangreich ist :roll: , einzulesen.

Ehrlich gesagt, im Moment bin ich überfragt was ich überhaupt essen kann. Mipros und Eier fallen weg! Das war immer einer meiner Eiweißlieferanten, da ich nicht gerade der Fleischesser oder auch Fischesser bin. Ich schaffe es so ca. Zweimal die Woche etwas Fisch zu essen, Fleisch auch so zweimal die Woche. Aber ich glaube dass das Eiweiß definitiv zu kurz kommt. Mittags habe ich nur max. 20 - 30 Minuten Pause, es gibt aber keine Küche in der Firma und am Tisch kann ich nur eine Kleinigkeit essen, weil wir zwischendurch immer noch Publikumsverkehr haben. Da bin froh wenn ich schnell eine Cherrytomate und ein Stückchen Gurke gegessen bekomme. Dazu esse ich meist noch 30g Bergkäse, 155 Chiasamen mit 30g Heidelbeeren. Morgens trinke ich meinen BPC, allerdings musste ich das Fett wieder auf 15 g ich BPC reduzieren, denn ich bekomme morgens von mehr Kkö Durchfall.

BROTNACHBAUTEN fallen ja auch weg, ich frage mich, was ich vor allem dann morgens noch auf die schnelle essen kann. Stehe um 5.15 Uhr auf und fahre kurz nach 6.30 Uhr ins Büro. Heißt also das ich morgens nicht kochen kann.

Was trinkst du statt Sahne im Kaffee? Kokosmilch oder Maccadamiamilch? Das ist mein nächstes Problem, Kaffee schwarz geht bei mir gar nicht.

Ich hoffe das ich hier im Forum irgendwie Anregungen finde oder Tipps bekomme.

Lg Ulla

Benutzeravatar
TanteNini71
Beiträge: 423
Registriert: 8. April 2016, 15:58
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon TanteNini71 » 13. September 2016, 13:07

Hallo Ariel,

mein Mann hat auch eine lange Liste an Lebensmitteln, die er seit Februar nicht essen sollte (wegen des Leaky Gut Syndroms) , da ist auch Kuh- und Schafmilch sowie Eier dabei. Er isst seitdem Wachteleier, die sollen von der Zusammensetzung her anders sein. Es ist zwar eine ziemliche Mühe diese kleinen Eierchen, von denen etwa 3 Stück einem Hühnerei entsprechen, mit einem scharfen, gezahnten Messer aufzuschneiden (die Eierhaut innen drin ist nämlich relativ fest, sodass sich die Eier nicht aufschlagen lassen), aber das Omelette daraus schmeckt wirklich gut. Kürzlich hat er eine Stuhlprobe abgegeben und das Calprotectin ist wieder in Ordnung, scheint also zu funktionieren.

LG,
Nini

Benutzeravatar
flockina
Beiträge: 2083
Registriert: 12. Mai 2015, 16:55
Wohnort: Ostbevern/Münsterland
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon flockina » 13. September 2016, 14:04

Nini, da lohnt sich für euch der Kauf einer Wachteleischere. Damit geht das Öffnen sehr viel einfacher :)
Ziel: BMI unter 30

Anfangs-BMI 35,6 @-)
Aktueller BMI 34,4 :)

Benutzeravatar
TanteNini71
Beiträge: 423
Registriert: 8. April 2016, 15:58
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon TanteNini71 » 13. September 2016, 17:04

Was es nicht alles gibt :shock: . Hast du so eine Schere schon ausprobiert, flockina? Ich hab mir grad auf youtube ein Video angeschaut, und es sieht so aus als würden trotzdem Splitter entstehen. Wir legen das Ei auf die Arbeitsfläche und sägen ihm mit einem kleinen Wellenschliff-Messer den Bauch bis zur Mitte durch, dann lässt es sich ganz gut öffnen.

Benutzeravatar
flockina
Beiträge: 2083
Registriert: 12. Mai 2015, 16:55
Wohnort: Ostbevern/Münsterland
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon flockina » 13. September 2016, 17:15

Nachdem hier Dutzende Wachteleier jede Woche gegessen werden und ich die auch zum Backen benutze, haben wir uns ziemlich am Anfang unserer Wachtelhaltung eine gekauft. Und ich möchte sie nicht mehr missen :D
Sicherlich gibt es auch manchmal ein paar kleine Splitter, aber wenn man die Schere zwischendurch am Küchenpapier abputzt, geht es sehr gut. Wenn man viele Wachteleier aufschlagen muss, auf jeden Fall eine lohnende Anschaffung!
Ziel: BMI unter 30

Anfangs-BMI 35,6 @-)
Aktueller BMI 34,4 :)

Benutzeravatar
TanteNini71
Beiträge: 423
Registriert: 8. April 2016, 15:58
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon TanteNini71 » 13. September 2016, 19:09

Vielen Dank für deinen Bericht, das ist für mch viel aussagekräftiger als die Rezensionen bei Amazon.

LG,
Nini

Benutzeravatar
es Perlsche
Beiträge: 2548
Registriert: 9. Oktober 2015, 22:44
Wohnort: DE
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon es Perlsche » 13. September 2016, 20:11

Hallo,

auf Katekits Tipp hin, habe ich mir auch eine Wachteleierschere gekauft. Beim Kauf darauf achten, dass die Fingerchen in die Grifflöcher der Schere passen.
Und das Teil funktioniert hervorragend, keine Splitter von der Schale im Rührei.

L.G.
Carmen
Clean Eating LCHF

was mir nicht gut tut ...kann weg.

Vieles will ich
Manches muss ich
Anderes lasse ich...

Benutzeravatar
TanteNini71
Beiträge: 423
Registriert: 8. April 2016, 15:58
Wohnort: Salzburg
Status: Offline

Re: Eier

Beitragvon TanteNini71 » 13. September 2016, 21:44

Danke dir!


Zurück zu „Lebensmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste