Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Zurück zu „Lebensmittel“


Einzelne Lebensmittel im Mittelpunkt der Diskussion
Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Winnie Pooh » 10. November 2018, 12:41

Hallo,
habe gerade zum ersten mal die Aroy-d Kokosmilch gekauft und bin total begeistert. Besser als jede andere Dosenkokosmilch die ich bisher hatte.
Nun habe ich online mal die Preise verglichen und dabei festgestellt dass die Beutel alle gleich aussehen aber sich im Fruchtgehalt unterscheiden. Einmal 60% und andere mit 55%.
Ist die Milch unterschiedlich in Konsistenz oder merkt man das nicht?
Mein Testbeutel hat 60%.

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Kräutergeist » 10. November 2018, 18:49

Ich find die okay für ins Essen oder in den Kaffee.
Für meine Joghurtexperimente würde sie sich aber wohl nicht eigenen, da braucht es mindestens 75% Fruchtanteil. Bisher am besten geschmeckt hat mir die von real quality mit 80% (ohne Zusätze, nur Kokosnuss und Wasser). Aktuell hab ich eine von K-Classic mit 91%, da ist aber dummerweise Guarkernmehl für die Konsistenz drin. Das ist zwar grundsätzlich okay, aber irgendwie schmeckt mir die nicht.

Ich finde halt die mit weniger Kokosanteil ist tendenziell flüssiger. Die von real ist bei zZmmertemperatur nach dem verrühren eher etwas cremig.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon anemone24 » 10. November 2018, 18:57

Ich benütze die Aroy- d schon seit Jahren und für mich ist sie die BESTE.

anemone :-D

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Winnie Pooh » 10. November 2018, 19:33

Welche Joghurtexperimente machst du denn? Hört sich interessant an.
Ansonsten kaufe ich gar nichts mehr bei Real und Kaufland ist nur 30km weit weg...

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Kräutergeist » 10. November 2018, 20:08

Ich arbeite noch am idealen Joghurt aus Kokosmilch.
Ist leider bisher nicht so geworden, wie ich es mir wünschen würde. Und gekaufter Kokosmilchjoghurt ist leider sauteuer und mit einem Haufen Zusätze.

Manchmal ist die Konsistenz super, aber der Geschmack lässt die typische Säure vermissen manchmal ist es kaum genießbar und manchmal superlecker, aber eher Trinkjoghurt... ich experimentiere also noch.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
Winnie Pooh
Beiträge: 424
Registriert: 22. Juli 2018, 11:18
Wohnort: RLP
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Winnie Pooh » 11. November 2018, 13:01

Ich habe vor zig Jahren Joghurt mit den Spinnrad Kulturen gemacht. Es gibt auch im Jean Pütz Shop Kulturen. Vielleicht probierst du es mal damit?
Ich habe bisher noch keinen Joghurt auf Kokosmilchbasis gesehen... das wäre echt mal eine Alternative. Ich stelle mir das sehr lecker vor. Mein Sohn mag gerne Mipros verträgt sie aber nicht.. außer die von Landliebe. Habe in einer Doku letztens gesehen dass Landliebe als einziger Hersteller seinen Milchlieferanten verbietet mit Soja zu füttern, vielleicht liegt da der Grund. Ich hatte die Landliebemilch auch ohne Beschwerden trinken können.

Herzliche Grüße
Anke :)

Wer mir nicht gut tut kann weg...

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Kräutergeist » 11. November 2018, 15:46

Ja, viele Menschen vertragen Soja nicht so gut. Das kann schon der Grund sein, dass der Sohnemann da empfindlich ist.

Ich versuche mal diese und mal jene Kulturen. Bisher am besten waren die aus'm Reformhaus. Wichtig ist eben, dass draufsteht, dass die sich explizit auch für veganen Joghurt eignen.

Kaufen kann man so nen Joghurt unter andrem bei Real und bei Edeka.
Bei real ist es von KoKo dairy free und der schmeckt mir gar nicht. Bei Edeka ist er von Alnatura, der sagt mir mehr zu. Ansonsten gibt es noch Harvest Moon, der ist aber recht teuer und Coconut Coloborative - da ist aber glaube ich bei beiden Traubenzucker mit drin.

Ich hab ja mittlerweile eingesehen, dass ich den andicken muss für die Konsistenz. Aber ich bin auch beim Geschmack noch nicht so ganz dabei. Zumal er mir schon trotz andicken am Ende flüssig und ungenießbar war, obwohl ich nichts anders gemacht habe. Bisher ist es also eher ein Glücksspiel.
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4791
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Anne » 11. November 2018, 16:21

Ansonsten gibt es noch Harvest Moon, der ist aber recht teuer und Coconut Coloborative - da ist aber glaube ich bei beiden Traubenzucker mit drin.
Der von Harvest Moon ist teuer, das stimmt. Aber er enthält keinen Traubenzucker!! Hab den selten da, esse den aber super gerne, er hat für mich den typischen Joghurtgeschmack und Konsistenz.

Ansonsten sind leider auch meine Versuche, den Joghurt selbst zu machen, bisher alle kläglich gescheitert
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4426
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Kräutergeist » 11. November 2018, 16:33

Vielleicht wird es was mit dem von Harvest Moon zum Ansetzen.
Ansonsten überlege ich ja es mal mit den Fruchtfleisch zu versuchen, statt mit der Milch. Dafür müsste man sich eben junge Kokosnüsse besorgen... @-)
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »

Duftrausch
Beiträge: 2249
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Aroy-d Kokosmilch unterschiedlich?

Beitragvon Duftrausch » 12. November 2018, 09:41

Im Fermentationskongress hat ein Mann gesprochen, der wohl den perfekten Kokosjoghurt herstellt. Er verkauft ihn aber als Nahrungserzängung und kassiert was über 20 Dollar für 500ml.
Er nimmt dafür die Kulturen, die die Bulgaren und auch die Griechen für ihren Joghurt nehmen. Gibt es bei Amazon. Ich hatte welche bestellt, hat ewig in der Post gehangen, weshalb ich meine Versuche noch nicht starten konnte. Und weil ich hier keine geeignete Kokosmilch bekomme. Im Kongress haben sie gesagt, die von Aroy sei die beste für Joghurt.
Bisher habe ich nur Joghurt mit Kuhmilch gemacht. Will aber auch mal mit Sahne/Wasser testen, weil ich Kokos nicht so gut vertrage.
-30


Zurück zu „Lebensmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste