Seite 2 von 2

Re: Yakon-Sirup

Verfasst: 19. Oktober 2019, 21:54
von es Perlsche
Zur Yacon, grade gefunden...
You Tube
Unser Land BR
Yacon: Wachsen die Knollen aus Südamerika auch in Bayern?

(in meinem Fall:...Hessen)
Tun sie. Ich bin immer gespannter auf die Ernte!

Re: Yakon-Sirup

Verfasst: 25. November 2019, 23:36
von es Perlsche
Erntezeit.
Die erste Pflanze hat fast keine Ernte gebracht.
Die zweite Pflanze fast 5 kg.
Als Rohkost im Salat,
Yacon-Fritten und
Yacon-Gratin,

sehr lecker.

Die weiteren ernte ich nach und nach.
20191122_164341yacon1.jpg
20191122_164341yacon1.jpg (88.21 KiB) 1103 mal betrachtet
20191122_164525yacon2.jpg
20191122_164525yacon2.jpg (95.38 KiB) 1103 mal betrachtet

Re: Yakon-Sirup

Verfasst: 26. November 2019, 19:49
von es Perlsche
20191125_y-Fritten.jpg
20191125_y-Fritten.jpg (94.46 KiB) 1034 mal betrachtet

Re: Yakon-Sirup

Verfasst: 27. November 2019, 09:37
von Megaherz
Die Fritten sehen ja mal super lecker aus :x

Re: Yakon-Sirup

Verfasst: 28. November 2019, 15:00
von Ove
Hmmm, LCHF? :-?
Wie ist denn der Kohlenhydrategehalt dieser Knollen?

Das konnte ich auf die schnelle nirgends herausfinden. Wenn ich aber die Pulver als Anhaltspunkt nehme, die es hier und da zu bestellen gibt, dann ist die Skaldeman-Ratio nicht so umwerfend:

Fett 1,5 g
Kohlenhydrate 84 g
Eiweiß 1,5 g

Re: Yakon-Sirup

Verfasst: 28. November 2019, 15:26
von Megaherz
Ich habe bei myfitnesspal.com einen Wert von 10g KH auf 100g gefunden.

Re: Yakon-Sirup

Verfasst: 28. November 2019, 15:30
von GrannyRose
Ein Zitat von der Seite plantura.garden (ich hoffe, das ist o.k. so und hilft hier weiter) :)

Yacon: Inhaltsstoffe und Verwendung

Hauptsächlich besteht die Yacon-Knolle aus Wasser und Kohlenhydraten. Zwar setzt sich die schmackhafte Wurzel zu 80% aus Kohlenhydraten zusammen, allerdings handelt es sich hierbei hauptsächlich um unverdauliche Zucker. Inulin und Fructooligosaccharide sind Zucker, die vom Menschen nicht verdaut werden können. Diesen wird Zuckern nachgesagt, das Hungergefühl zu verringern, den Stoffwechsel anzuregen und eine gesunde Darmflora zu fördern (Daher auch die Behauptung, Yacon könne beim Abnehmen helfen). Insgesamt enthält die Knolle sehr wenige Kalorien: Frisch geernteter Yacon hat circa 15 Kalorien per 100 g. Während der Lagerung wandelt die Knolle die unverdaulichen Zucker in Fruktose um, und der Kaloriengehalt steigt auf immer noch sehr geringe 22 Kalorien per 100 g. Weitere Inhaltsstoffe von Yacon sind Calcium, Phosphor und Vitamin C in geringen Mengen. Wie seinen Bruder Topinambur kann man Yacon gut roh essen. Aber auch zum Kochen ist Yacon gut geeignet, und seine milde Süße macht es mit vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen kompatibel. Auch bei langen Garzeiten bleibt es relativ fest und knackig. Versuchen Sie Yacon in Pfannengerichten, Suppen und Eintöpfen, Curries oder als Chips.