Welches Olivenöl und woher?

Zurück zu „Lebensmittel“


Einzelne Lebensmittel im Mittelpunkt der Diskussion
Benutzeravatar
Spyridoula
Beiträge: 170
Registriert: 2. Mai 2015, 20:49
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon Spyridoula » 28. Juli 2017, 07:34

Na Mayo, PP, die könnte ich mit dem Löffel essen.
Aber nur mit dem Olivenöl von Spyridoula. Es gibt für mich kein Besseres.

anemone :)

:-* Das freut mich amenome das es so ist. :x

efcharisto

Benutzeravatar
Rubicon
Beiträge: 1870
Registriert: 22. Februar 2014, 23:43
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon Rubicon » 28. Juli 2017, 09:37

Ich habe auch bestellt und freu mich auf meine Lieferung - laut Sendungsverfolgung kommt sie morgen an...
Vielleicht sollte ich schonmal auf den Wochenmarkt gehen und frische Eier holen, damit ich gleich Mayo ausprobieren kann :D

EngelchenHH
Beiträge: 17
Registriert: 13. Juli 2017, 16:16
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon EngelchenHH » 28. Juli 2017, 12:29

Ich schwöre auf Bio Olivenöl von Ghorban:
Auf kleinen Bauwernhöfen in ganz Spanien ist die Olivenernte ein ganz besonderes Ereignis. Während in der industriellen Produktion die Oliven mit automatischen Greifern vom Baum genommen werden, wartet man auf naturnahen Bauernhöfen wie bei unserem Produzenten Ghorban darauf, bis die Früchte vollreif sind. Dann werden Matten unter die Bäume gelegt und der Baum geschüttelt. Nur Oliven, die so vom Baum fallen, eignen sich für die Produktion von wirklich gehaltvollem Olivenöl. Diese Oliven werden dann auch noch von Hand sortiert, um wirklich nur die beste Qualität zu erzielen. Selbstverständlich erfolgt der Anbau rein biologisch – natives Olivenöl von Ghorban enthält keinerlei chemische Stoffe.
(Quelle)

edea
Beiträge: 2303
Registriert: 14. Dezember 2014, 14:25
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon edea » 9. August 2017, 21:25

Was ist an den Behauptungen dran, Olivenöl sei ungesund?

Benutzeravatar
anemone24
Beiträge: 757
Registriert: 25. November 2012, 12:58
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon anemone24 » 10. August 2017, 07:01

Lampenöl, ist ungesund, aber das Olivenöl von Spyridoula ist ein
sehr sehr HOCHWERTIGES Olivenöl und sehr gesund.

anemone :)
LAMPENÖL wird hergestellt von Oliven die auf den Boden fallen und dort aufgelesen
werden. Aber dann sind diese Oliven schon faulig. Und das ist ungesund.

edea
Beiträge: 2303
Registriert: 14. Dezember 2014, 14:25
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon edea » 10. August 2017, 09:08

Mir geht es nicht um Spyridoulas Olivenöl.
Ich kaufe wenigstens zweimal im Jahr den großen Kanister.
In letzter Zeit darf ich immer öfter hören und lesen, dass Olivenöl ja gar nicht gesund ist und genau da meine gesundheitlichen Probleme und mangelnde Abnahme dran liegen.
Dass das nur Quatsch ist, ist mir bewusst.
Doch langsam werde ich verwirrter als so schon, denn wie erwähnt höre ich jetzt immer öfter, dass Olivenöl ungesund sei.

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1091
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon pinkpoison » 11. August 2017, 21:47

Doch langsam werde ich verwirrter als so schon, denn wie erwähnt höre ich jetzt immer öfter, dass Olivenöl ungesund sei.
"Man hört" recht viel von seiten der Raps-, Sonnenblumen-, Maiskeim-, Soja-, Distel- usw. Ölindustrie ... An extra nativem, sauber produziertem und einwandfrei gelagertem Olivenöl gibt es aus gesundheitlicher Sicht wissenschaftlich substanziert überhaupt nichts auszusetzen. Selbstverständlich sollte es nicht die alleinige Fettquelle in der Ernährung sein, da sein Gehalt an essentiellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren vergleichsweise gering ist. Was pflanzliche Fette angeht ansonsten bei mir nur Kokosöl und gelegentlich ein Löffelchen Leinöl.

LG Robert

KaTe
Beiträge: 91
Registriert: 28. April 2016, 22:53
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon KaTe » 26. August 2017, 11:26

Ich habe es getan und Spyridoula's Olivenöl bestellt - gleich ein 3-Liter-Kanister :D
Was soll ich sagen, es schmeckt einfach nur geil! Hab gleich was in ein Schnapsglas gefüllt und probiert. Kann man echt so trinken =p~

Jetzt ist Tsaziki à la pinkpoison im Kühlschrank für nachher :D

Einzig das Ausgießen ist ein wenig ein Kleckerkram, aber vielleicht gibt es da einen Trick, den ich noch nicht kenne... :-?

Souvlakigewürzmischung wird heute Abend auch getestet und auch die scharfe Mischung. :D

Ich glaube, nicht ganz lchf aber unglaublich lecker sind auch die Essige mit Gewürzen. Viel braucht man von denen nicht. Sie sind sehr intensiv im Geschmack. Nur noch das leckere Olivenöl und Pfeffer und Salz dazu, passt! :ymapplause:

Danke auch an Spyridoula für das nett gepackte Päckchen :ymhug:

Benutzeravatar
pinkpoison
Beiträge: 1091
Registriert: 12. Dezember 2011, 21:30
Wohnort: Regensburg
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon pinkpoison » 2. September 2017, 20:03


Jetzt ist Tsaziki à la pinkpoison im Kühlschrank für nachher :D

Einzig das Ausgießen ist ein wenig ein Kleckerkram, aber vielleicht gibt es da einen Trick, den ich noch nicht kenne... :-?

Souvlakigewürzmischung wird heute Abend auch getestet und auch die scharfe Mischung. :D
1) Wie hat dir mein "Verdammt nochmal beste Tzatziki der Welt" gemundet? :)
2) Hast du den Ausgießer mit Hilfe des grünen Rings am Drehverschluß herausgezogen?
3) Wie gefallen Dir die beiden Gewürze?

LG Robert

KaTe
Beiträge: 91
Registriert: 28. April 2016, 22:53
Status: Offline

Re: Welches Olivenöl und woher?

Beitragvon KaTe » 2. September 2017, 23:15

1) Verdammt gut! :D
Hab immer viel zu viel Zutaten benutzt und es hat doch nie richtig zufriedenstellend geschmeckt. Dein Rezept ist so easy und hat auch meiner Familie richtig gut geschmeckt! Vielen Dank dafür :ymhug:

2) Inzwischen habe ich den Ausgießer geschafft rauszuziehen. :mrgreen:
Manchmal schnallt man die einfachsten Sachen nicht gleich... :roll:
Das Olivenöl fasziniert immer noch mit seiner Milde und wird fleißig genutzt! \:D/

3) Das Souvlakigewürz habe ich einmal benutzt wie empfohlen als Marinade auf gegrillten Spießen und einmal auf Kurzgebratenem. Beide Male mega lecker! Die Gewürzmischung schmeckte auch allen.
Die scharfe Würzmischung kam in ein Schmand-Mayogemisch und ergab damit einen voll leckeren Dipp! Gute Schärfe und Würze.

Bin vollauf zufrieden mit meiner Lieferung. :ymapplause: Wird auch nicht die letzte sein :D

Btw, die Essige sind ebenso voll der Burner! Eines leckerer als das andere. =p~


Zurück zu „Lebensmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast