Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“


Herzlich willkommen im LCHF-Forum!
Helga
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon Helga » 23. März 2009, 19:02

Hallo Heike1961 :)

bei mir rappeln die Pfunde auch nicht so wie ich mir das vorgestellt habe!!! Aber alleine dass ich sooo viel esse, sooo satt bin gute Laune und mehr Energie habe bestätigt diese Ernährung :!:

Bleibe am Ball , Nicole hat mich ebenfalls überzeugt und wenn wir uns hier im Forum austauschen, lernen wir dazu und damit umzugehen. Die Pfunde sind ja auch nicht so hopp, hopp drauf , jetzt muss der Körper ( bei mir jedenfalls) wieder vertrauen kriegen, dass das Essen weiterhin so üppig kommt und nicht wieder "Hungerzeiten" kommen ;)
Außerdem bin ich dabei, mehr zu trinken ... 300ml pro kg Körpergewicht ist ne Menge , aber es klappt verteilt auf den Tag.

So bis bald
LG
Helga :D

Heike1961
Beiträge: 11
Registriert: 3. März 2009, 08:08
Wohnort: Hunsrück Nähe Morbach
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon Heike1961 » 23. März 2009, 19:26

Hallo Helga!

Danke für die aufmunternden Worte! Ich werde diesmal dranbleiben. Ich glaube, ich habe auch noch nicht tief genug in den Fetttopf gegriffen weil ich Angst hatte. Es war dann doch eher eiweißlastig. Und eben habe ich gelesen, dass sich die Proteine auch umwandeln können wenn man es übertreibt. Also, wenn man so lange Zeit so auf fettarm getrimmt war dann fällt es schwer diese Form hier zu verinnerlichen.
Und ich hoffe, dass es dann auch bald mit dem abnehmen klappt. Denn leider muß ich mir von der Familie Tag für Tag anhören, was das denn wieder für eine verrückte Idee wäre. Und der Beweis wäre auch in dieser Hinsicht grandios!

Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Beiträge: 2285
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon Nicole Wirth » 23. März 2009, 21:01

Und ich dachte schon ich wäre die einzige und bei den anderen würden die Kilos nur so purzeln. Jetzt sehe ich, dass das nicht so ist und ich wohl doch ein wenig geduldiger sein muß, vor allem mit mir selbst. Mir geht es halt immer nicht schnell genug.
Hallo Heike!
Ja, LCHF ist leider keine "Wundermedizin" die im Handumdrehen alles wieder gerade biegt. Aber ich bin mir sicher, dass wenn Du Deinem Körper Zeit lässt, dass es auch auf der Waage Auswirkungen haben wird. Gesundheitlich hast Du ja schon Verbesserungen gemerkt, wenn ich mich nicht täusche?
Ich hatte ein paar Tage wieder meine alten Gewohnheiten übernommen und hatte dieses Wochenende die schlimmste Magen-Darm Geschichte die man sich vorstellen kann, mit allem was da so dazu gehört. Daraus habe ich jetzt gelernt!
Das ist doch schon der beste Beweis, oder? ;)
Denn leider muß ich mir von der Familie Tag für Tag anhören, was das denn wieder für eine verrückte Idee wäre.
Das kenne ich auch und daher habe ich diese Homepage und dieses Forum erstellt, damit ich mich mit Leuten unterhalten kann, die sich dafür interessieren...

Benutzeravatar
curleyhel
Beiträge: 855
Registriert: 16. März 2009, 08:50
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon curleyhel » 24. März 2009, 08:41

Hallo Heike,
ich habe jetzt auch erst vor einer Woche angefangen und fühle mich total wohl. Eben weil ich durch das viele Fett nicht viel essen kann. Und wenn ich viel esse wird mir sofort schlecht. Das heißt, man nimmt automatisch weniger zu sich! Du mußt es einfach mal 3 Tage probieren. In 3 Tagen kann nicht viel passieren. Du musst janicht das viertel Pfund Butter isst...mache ich auch nicht. Aber meistens belege ich die Käseplätzchen mit Salami und Camembert...lecker! Davon kannste da 3 Stückchen essen und bist satt bis zum Mittag.Wenn nicht isste einfach noch nen stück fetten Käse zwischendurch oder trinkst einen Schluck Sahne! Es hört sich echt erschreckend an, wobei ich mich total gefreut habe, endlich so essen zu können, wie ich gern esse!!!! ich brauche plötzlich kein brot mehr oder nudeln...es ist echt super! und meine family mag die ernährung auch und mein mann hat auch schon abgenommen!

Also, probier es einfach mal 3 Tage...du wirst überrascht sein!!

GLG
CURLEYHEL

Kiki
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon Kiki » 4. April 2009, 15:20

Hi,
habe schon eine Weile nach einem Forum gesucht, in dem ich mich wohlfühlen könnte. :P
Ich finde diese Seiten toll und freue mich, hier zu sein!
Ich habe die chronisch-entzündliche Darmerkrankung Morbus Crohn und ernähre mich seit anderthalb Jahren kohlenhydratarm. Zu der Ernährungsweise bin ich durch eine Ernährungsberatung und weiterführende Literatur (z.B. "Leben ohne Brot") gekommen.
Meine Blutwerte haben sich dramatisch verbessert. Ich habe sehr niedrige Leberwerte und wieder normale Eisenwerte, keine Entzündungszeichen mehr und wie sich in Spiegelungen zeigte, ist mein Darm auch nicht mehr entzündet. OP-Narben, die mir seit Jahren Beschwerden bereiteten, sind nun kein Thema mehr.
Eine Verbesserung des Befindens habe ich schon nach wenigen Tagen bemerkt. Drei Tage lang war ich extrem kohlenhydrat-hungrig, aber danach fühlte ich mich, als könnte ich Bäume ausreißen. Mir ist aufgefallen, daß man ruhiger wird. Es ist angenehm, nach dem Essen kein Kohlenhydrattief mehr zu haben.
Einer meiner Exfreunde war clever genug, auf mich zu hören, bevor er mit Anfang 40 Insulin hätte spritzen müssen. Mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise hat er innerhalb weniger Monate 20 Kilo abgenommen und muß keinerlei Medikamente mehr nehmen. Sein Blutzuckerspiegel ist normal, der Blutdruck auch.
Was mir manchmal zu schaffen macht, ist die Reaktion der Mitmenschen. Da ich relativ schlank bin, gab es auch schon ab und an Angriffe in Richtung Bulimie etc. Beim Mittagessen sitze ich da mit meinem Käsesalat oder Kasseler mit Salat und die anderen haben tagein tagaus nur Brot dabei. Kann ja nicht sein, daß man SO aussieht, wenn man DAS ist! Sie verstehen meine Ernährungsweise als Diät und als furchtbar schrecklich. "Ich könnte das nicht. Nie wieder Brot?"
Ich bin überzeugt, daß gerade Menschen mit Entzündungen von LCHF sehr profitieren können. Der Weg zu einer kohlenhydratarmen Ernährung führte leider über langwierige eigene Nachforschungen. Meine Gastroenterologin brauchte erst den Beweis, daß ich anderthalb Jahre durchgehalten habe, um mir zu sagen "Ach ja, da gab es damals die Crohn-Studien, die belegten..."

Ich wünsche allen Lesern und Schreibern und nicht zuletzt Nicole alles Gute und viel Spaß hier!
Was in Schweden passiert, wird hoffentlich auch bald in Deutschland ankommen!!!

Kiki

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Beiträge: 2285
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon Nicole Wirth » 4. April 2009, 15:50

Ganz herzlich willkommen bei LCHF, Kiki! :)

Und danke für Deine tolle Geschichte. Je mehr Leute davon erzählen, wie gut es ihnen mit LCHF geht, desto mehr trauen sich vielleicht ihre Fettangst zu überwinden!

Darf ich die zu den "Erfolgsgeschichten" hinzufügen?
Was in Schweden passiert, wird hoffentlich auch bald in Deutschland ankommen!!!
Das wird passieren, das kann ich Dir garantieren! ;)

Kiki
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon Kiki » 4. April 2009, 16:20

Hi Nicole,
die Erfolgsgeschichte dauert an, es gibt AUF und AB und eben auch Rückschläge, aber natürlich kannst Du sie gerne hinzufügen!!!
Lieben Gruß
Kiki

franco
Beiträge: 42
Registriert: 2. März 2009, 14:52
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon franco » 4. April 2009, 16:43

hallo kiki,

auch ich möchte dich kurz - persönlich - begrüßen...!

deine (erfolgs-)geschichte bzgl. deines crohns finde ich super-toll. schön, dass du durchgehalten hast... dich gegen (!) gängige ärztemeinung gewehrt hast,- riesen lob !

toll auch, dass du einen so guten einfluss auf deinen "insulin-freund" hattest ... :D
der darf sich glücklich schätzen, alles andere hätte - mittelfristig - in die katastrophe geführt.

auch möchte ich dir - mit blick auf entzündungen allgemein... - sehr, sehr recht geben...
auch mein gastroenterologe war zunächst überfragt, dann überrascht, dass sich positive ergebnisse eingestellt hatten... selbst die zsh. "kh-gastrin-magensäure-sodbrennen-entzündung der speiseröhre" waren ihm fremd ... schon sehr komisch alles ... !!!

deshalb umso wichtiger, dass "nicole" - hier - und eben alles anderen dazu beitragen, dass
mit dieser ernährungsweise vor allem GESUNDHEITLICH eine menge rauszuholen ist... :P

wünsche dir "crohntechnisch", aber natürlich auch ganz allgemein ... alles gute ...

auf einen regen austausch freut sich ... FRANCO SCUDERI

Kiki
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon Kiki » 4. April 2009, 20:37

Dankeschön, Franco, Dir auch weiterhin alles Gute und viel Spaß! :D
Kiki

AGATA
Status: Offline

Re: Herzlich Willkommen zum Forum zu LCHF !!!

Beitragvon AGATA » 10. April 2009, 11:58

Hallo liebe Freunde,

ich kann aus zeitlichen Gründen hier selten posten. Ich habe aber schon hier über meinen ersten Erfolg berichtet gehabt.
Zu meiner Diabetes im Anfangsstaium, kann ich nur berichten dass die Werte sehr stark gesunken sind und ich fühle mich viel wohler, aber wehe ich mache einen Fehler ( hatte mal zwischendurch an einem Tag 3 Sch. Brot gegessen, das habe ich 2 Tg hintereinnander ganz schön gespürt...oh weh... Darmprobleme sowie auch die verflixte Müdigkeit mit Schwindel und komisches zittern kurz nach dem Essen usw...) Also lebe ich seither nach dem LCHF Prinzip und es geht mir gut. Ich habe keinen Hunger und schon erst gar nicht mal ein Verlangen nach jeglicher KH und was toll ist, die Süssigkeiten, die sind für mich wie Luft... diese waren jahrelang mein Verhängnis, mein Stress sei es beruflich oder Kummer beim Todesfall meines geliebteb Vaters, haben mich regelrecht dazu süchtig gemacht über den ganzen tag hinweg zu naschen und dies recht viel, kein Wunder, die Diabetes musste ja von irgendwoher kommen.

Meine Erfolge bisher nun mit LCHF:

- ich habe kaum Hunger
- meine Diabetes hat sich stark gesenkt
- ich achte darauf ganz bewusst was ich kaufe zum Essen (Etikettprüfung usw.)
- ich habe in den ersten Wochen bereits 4 Kg abgenommen
- es geht mir viel besser :P :D

Ich habe nur momentan das Problem oder die Geduld zu verbuchen, dass ich einen Gewichtsbanahmestop habe.

Möchte Euch fragen welche Grundlagen pro Kg Körpergewicht nun wichtig sind, da ich diese mir zusammensuche und immer denke, irgenwas falsch zu machen.
Wie zum Beispiel;

- wieviel Eiweiss am Tag pro Kg Körpergewicht ?
- wievleil Proteine pro Kg...
- wieviel KH pro Kg....
- wieviel Fett pro Kg..... Und was noch zu berücksichtigen ist

was sind die Basiswerte um gesund essen zu können aber es um nicht zu übertreiben oder untertreiben, um auch dabei abnehemn zu können ?? ich suche mir wie gesagt diese so zusammen... und komme dann durcheinander...las dann auch Franco dass Er sogar am Morgen schon 1/2 Tafel Butter zu sich nimmt...na ja das habe ich auch schon mtittlerweile.....aber ist das richtig ???Wo kann man da Fehler machen? Bin momentan ein wenig irritiert, aber immer noch völligst überzeugt.....

Könntet Ihr mir da bitte weiterhelfen???

Ich sende Euch ganz liebe Grüße die immer am Ball bleibende

Agata ;)


Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste