Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“


Benutzeravatar
PinkMuffin
Beiträge: 298
Registriert: 8. September 2011, 09:37
Status: Offline

Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon PinkMuffin » 28. Januar 2013, 19:27

Man nehme:


1 großes Hähnchenbrustfilet (wenn möglich, Bio)
2 Stangen Zitronengras
2 Knobizehen
1 daumendickes Stück frischen Ingwer
1 rote Chillischote
1 Stange Lauch( in Ringe geschnitten)
250 ml Kokosmilch
250 ml Geflügelbrühe


1. Zitronengras anritzen und mit einem Topf aufschlagen, Knobi mit Schale andrücken, Ingwer schälen und fein hacken, Das untere schlanke Ende der Chilieschte in feine Ringe schneiden. Den Rest aufschlitzen, Kerne entfernen(Achtung! Handschuhe verwenden)

Die Gewürze in einem guten Esslöffel Kokosöl oder Ghee bei mittlerer Hitze anschwitzen.Dauert 3-4 Minuten.

Wenn die Gewürze gut duften, 250 ml Kokosmilch und 250 gute Hühnerbrühe oder Fond aufgießen und kurz aufkochen.


Die Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden, in die Suppe geben und gute 30 Minuten ziehen lassen.Nach 10 Minuten die Lauchringe reingeben.
Das Zitronengras und den Knobi, die aufgeschlitzte Chillischote aus der Suppe fischen.

Wer mag und sich ein paar Kohlehydrate erlauben kann, kann noch in die Suppe zum Beispiel Pilze, Lauch,Brokkoli, Paprika geben.

Die Suppe mit Fischsauce oder Salz abschmecken.

Die heizt wirklich ein und ist dabei mega lecker :-D :-D :-D

Guten Appetit!!!

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 242
Registriert: 11. Januar 2012, 14:48
Status: Offline

Re: Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon Chris » 28. Januar 2013, 21:12

Mhm, klingt lecker. So werde ich mein nächstes Hähnchen kochen.
Nur eine Frage: Wie geht das mit dem Knobi? Ich kenne nur: schälen und in die Knoblauchpresse bzw. klein würfeln mit dem Messer. Fischt man den bei Deiner Variante hinterher wieder raus???

Benutzeravatar
PinkMuffin
Beiträge: 298
Registriert: 8. September 2011, 09:37
Status: Offline

Re: Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon PinkMuffin » 29. Januar 2013, 09:03

Ja, genau, Chris, Du drückst die Zehen in der Schale auf der Arbeitsfläche platt und packst sie mit Schale in den Topf.

Nach dem Kochen ist die Zehe zwar weich gekocht aber die Schale ist noch dran.
Wenn Du es magst, kannst Du den Knoblauch auch mitessen( dann geschält ;) ), das ist Geschmackssache.

Ich esse diese Suppe oft beim Asiaten und habe endlich durch Ausprobieren rausbekommen, wie sie gekocht wird.

Ich könnte die täglich essen, das liegt bestimmt an diesen tollen Gewürzen.


Grüße
PinkMuffin

Zuu
Status: Offline

Re: Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon Zuu » 4. Februar 2013, 20:28

Diese Suppe ist so geil!

Einfach super lecker! Ich habe aber eine ganze Dose Kokosmilch und keine Brühe rein gemacht und auch noch einen halben Kopf Brokkoli. Dadurch wurde es eher ein Eintopf, aber super super lecker!

Meine Befürchtung war zuerst, dass es sehr nach Kokos schmecken würde, aber nein. Das schmeckt kaum durch.

Nom nom nom.

Benutzeravatar
schuhkarton
Beiträge: 326
Registriert: 9. September 2014, 15:37
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon schuhkarton » 27. November 2014, 10:16

Huhu!

Hab gestern das Süppchen gemacht, habe es etwas abgewandelt. Aber sie war soooo lecker! Echt hammer! :)

Ich habe 400ml Kokosmilch und 400ml Brühe genommen und 400g Hähnchengeschnetzeltes.

Da ich noch ein paar Sachen im Kühli gefunden habe, hab ich die au noch mit rein gehauen :D. Bei den Gewürzen hatte ich dann eine halbe Zwiebel, den Ingwer, zwei Knobizehen, die Chili. Habe die Chili entkernt und komplett reingeschnippelt, so auch die beiden Knoblauchzehen geschält und durch die Knoblauchpresse gejagt. Bin immer etwas faul :P Sachen wieder irgendwo rausfischen ist nicht so meins. :D

Achso... Zitronengras habe ich leider keines bekommen. Hab dann nen Schuss Zitronensaft reingemacht... ob das was ausgemacht hat weiß ich ehrlich gesagt nicht xD.

Die habe ich dann angebrutzelt, wie im Grundrezept auch. Nach ein paar Minuten habe ich dann die Kokosmilch und die Brühe reingeschüttet. Das Hähnchenfleisch habe ich in einem kleinen Schluck Sojasoße, Sesam- und Chiliöl mariniert und gaaanz kurz in der Pfanne angegart. Dann hab ich das auch zu der Suppe geschüttet.

Das Gemüse kam dann direkt hinterher. Ich hatte Lauch, eine Möhre, eine Paprika und Sellerie. Dann habe ich die komplette Suppe erstmal eine halbe Stunde mit Deckel köcheln lassen und dann nochmal 15 Minuten ohne, um sie noch etwas einkochen zu lassen.

War total lecker :x Die gibt's auf jeden Fall wieder!

shredcat
Status: Offline

Re: Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon shredcat » 22. Februar 2015, 18:47

Die hab ich auch gekocht... sehr empfehlenswert! Vor allem bei Rüsselpest ;)

Habe vorher auch ganz kurz und scharf die Hähnchenbrust in Kokosfett angebraten und viel mehr Ingwer und Chilli reingetan. Davon gabs dann 1 x Suppe für Zwei und 2 Tage später, nochmal Suppe für mich und für den Shredkater habe ich Basmatireis dazu gemacht - der war hocherfreut :D auf welch leckere Gedanken seine Liebste kommt :x :x :x

Also, auf jeden Fall ausprobieren und guten Hunger!!

P.S. Koche sie jetzt nochmal und werde eine gelbe Paprikaschote mit reinschnibbeln, vorher anbraten...
Und Zitronengras habe ich auch nicht bekommen, dafür eine Zitronengraspaste von Bamboo Garden...die geht auch wunderbar!

lilabunt
Beiträge: 109
Registriert: 5. September 2013, 08:20
Wohnort: Kreis RE in NRW
Status: Offline

Re: Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon lilabunt » 3. März 2015, 17:53

Dankeschön :-D
war sehr lecker.
Gutes Rezept :ymapplause:
liebe Grüße, die lilabunt ;-)

shredcat
Status: Offline

Re: Scharfe Kokos-Huhn Suppe oder Goodbye Erkältungs-Suppe

Beitragvon shredcat » 6. April 2015, 18:18

Heute wieder meine Lieblingssuppe gekocht - aber diesmal noch mehr abgwandelt.

Als Fond habe ich richtig guten Fischfond verwendet - also 400 ml vom Fond und 400 ml Kokosmilch - alle Gewürze wie gehabt, noch ein Bund Frühlingszwiebeln mit dazu und ein Paket Bio-Kabeljaufilet; in ca. 1,5 cm große Stückchen geschnitten (war noch tiefgefroren). Den haben ich gute 20 Min.in der leicht köchelnden Suppe garziehen lassen...

Hatte erst überlegt, noch Dill dazu zu geben, es aber gelassen. Und das war gut so! ;) Ein Gedicht. Sehr scharf und mal eine andere Nuance. Sogar dem Shredkater hats geschmeckt, obwohl er kein Fan der üblichen Fischsuppen ist.

Wiederholungsverdächtig! :-BD :D

Viel Spaß beim Nachkochen.


Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste