OMAD

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


Duftrausch
Beiträge: 2249
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Duftrausch » 8. Februar 2018, 09:33

hast gesehen, dass es einen Fastenkongress gibt?
Ich hänge ja nach wie vor mit Krank in den Seilen, diesmal Nebenhöhlen und Bronchien, gestern drei Mahlzeiten, seit Tagen kein Sport :( und die Waage geht ein bisschen hoch.
-30

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 12209
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Sudda Sudda » 8. Februar 2018, 09:38

hast gesehen, dass es einen Fastenkongress gibt?
Ich hänge ja nach wie vor mit Krank in den Seilen, diesmal Nebenhöhlen und Bronchien, gestern drei Mahlzeiten, seit Tagen kein Sport :( und die Waage geht ein bisschen hoch.
Gute Besserung auch dir, Duftrausch!

Bei mir schwankt es je nach Tagesform. Gestern war ich tagsüber ganz gut drauf, aber als am Abend der Akku leer war, fühlte ich mich des Versterbens nahe quasi...

Aber geht ja zum Glück auch wieder weg!
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Duftrausch
Beiträge: 2249
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Duftrausch » 8. Februar 2018, 09:53

jau, aber nervt doch. Wobei wir ja froh sein können, wenn es was Banales ist. Ich will ja auch nicht klagen, auf keinen Fall. ich freue mich aber auch auf den Frühling und ein Ende dieser Erkältungs-und Grippewelle. istimmerallessoanstrengend. Sind heute Abend zum Essen eingeladen, eine Japanerin kocht, ich kenne die Leute gar nicht, Geschäftskontakt vom Liebsten. Die würden auch ketogen unterwegs sein, na, mal gucken.
-30

Benutzeravatar
Claudchen
Beiträge: 729
Registriert: 9. Februar 2016, 22:55
Wohnort: PLZ 52134
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Claudchen » 8. Februar 2018, 11:35


.......... auch wenn Claudchen jetzt bestimmt grinsend den Kopf schüttelt und sich denkt "habe ich doch schon ewig gesagt" ;)


O:-) .....ich headbange seit Tagen liebe Anne!!!!!
-58

127 kg → 69 kg → 66 kg
Jan '16 → Aktuell → Ziel

Benutzeravatar
Einfach-nur-Anne
Beiträge: 7141
Registriert: 6. November 2015, 16:19
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Einfach-nur-Anne » 8. Februar 2018, 11:46


.......... auch wenn Claudchen jetzt bestimmt grinsend den Kopf schüttelt und sich denkt "habe ich doch schon ewig gesagt" ;)


O:-) .....ich headbange seit Tagen liebe Anne!!!!!
:D
Es war halt einfach für mich noch nicht dran :)
Ich sein

Omega3
Beiträge: 107
Registriert: 8. April 2014, 16:18
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Omega3 » 8. Februar 2018, 11:53

Für mich entwickelt sich OMAD immermehr zu meinem natürlichen Essensrythmus.
Ich fühle mich viel wohler, wenn ich mittags nur einen BPC trinke und es schenkt mir zudem auch die Zeit mit meiner Mittagspause etwas anderes, wie zb spazierengehen anzufangen.
Eigentlich hatte ich schon früher mich immer wieder so ernährt, allerdings hieß es dann immer, wie ungesund das sei.
Das Wissen, mir damit etwas richtig gutes zu tun, beflügelt mich geradezu und nimmt auch Druck weg.
Ich habe jetzt endlich das Gefühl in meiner Ernährung so richtig angekommen zu sein, LCHF gekoppelt mit OMAD.
Ici finde es entlastend, mich nur um eine gute Mahlzeit kümmern zu müssen, bei der ich mich dann auch richtig satt essen darf, nicht nur "unhungrig", wobei ich damit nicht meine, mich vollzustopfen. Entlastend sowohl für meine Gedanken, meine Zeit, aber auch meinen Geldbeutel.
Bei mir dauert es normalerweise zwischen 1 und 2 h bis sich mein Sättigungsgefühl meldet, mit dieser einen größeren und auch ausgewogeneneren Mahlzeit fühle ich mich schneller satt und zufrieden. Jetzt muss ich nur noch den richtigen Zeitpunkt für meine Mahlzeit finden, damit sie mich eher zu einem guten Schlaf hinführt als mich davon abhält. Momentan versuche ich mich mit dem Zeitfenster zwischen 17 und 19 Uhr.

LG eva

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Duftrausch
Beiträge: 2249
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Duftrausch » 8. Februar 2018, 12:20

Liebe Eva, guck doch auch mal nach dem Fasten-Kongress, ist kostenlos, da sprechen die Fasten-Profis.
-30

Benutzeravatar
Tapps
Beiträge: 533
Registriert: 8. Februar 2015, 16:41
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Tapps » 10. Februar 2018, 13:22

Hm, da gebe ich auch mal meinen Senf dazu, nachdem ich das Buch regelrecht verschlungen
habe.

Als sehr aufschlussreich empfand ich die Info, dass auch Proteine zu einem Insulinanstieg
führen, das steht zwar auch bei Nicolai Worm irgendwo, wurde mir persönlich aber hier
nochmals deutlich. Essenspausen einzuhalten ist ja auch altmodisch. Das mit den Großeltern und
dem Nicht-Naschen kenn ich noch sehr gut.

Voll motivert hatte ich gestern meinen ersten OMAD-Tag. Es hat gut geklappt, der Hunger ließ
sich nur zweimal kurz blicken und verschwand nach Tee und Hühnerbrühe wieder. Abends war
das Essen dann wirklich sehr lecker. (Es gab Keto-Pizza und Gurkensalat) Der einzige Nachteil
war der Durchfall wenig später. Hat den Darm wohl etwas überfordert nach der längeren Fasten-
periode.

Nach Dr. Fungs Empfehlung werde ich das 24-Stunden-Fasten zunächst zweimal die Woche einbauen.
Ansonsten halte ich mich an die max. 3 Mahlzeiten. Das ist auch ein wesentlicher Punkt im Buch,
Nahrungspausen einhalten.

Vielen Dank für den Buchtipp!

Insulinmessen wäre wirklich super. Ich frag mal demnächst beim Arzt.

Silly Lilly
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Silly Lilly » 10. Februar 2018, 15:43

Insulinmessen wäre wirklich super. Ich frag mal demnächst beim Arzt.
Das wuerde mich auch sehr interessieren .
Als sehr aufschlussreich empfand ich die Info, dass auch Proteine zu einem Insulinanstiegführen, das steht zwar auch bei Nicolai Worm irgendwo, wurde mir persönlich aber hiernochmals deutlich
Das ist die Glukoneogenese . In Ketose kann der Koerper bis zu 58 % des Protein und bis zu 10 % des Fettes in KH umwandeln .
Deshalb gibt Fung an, nicht die Menge des Protein zu erhoehen . Das Fett kann man ignorieren .

Ich bin auch noch bei OMAD und das Gewicht geht weiter runter . Ich fuehle mich sehr gut dabei und bin voller Energie . Um noch mehr zu erfahren bin ich der FB Gruppe beigetreten mit vielen verrueckten Amerikaner , ein paar Deutsche gibt es auch . Da es dort aber manchmal sehr extrem zugeht , habe ich mich auf JF Blogg registriert und da lese ich nun fast den ganzen Tag . Vieles ist sehr interessant und macht auch Sinn . Ich werde weiter hier im Forum reinschauen aber nicht mehr posten . Die Zeit hab ich nicht .
Ich wuesche allen einen erfolgreichen Weg mit LCHF und Fasten

LG
Lilly

Benutzeravatar
Katschi
Beiträge: 1981
Registriert: 25. Oktober 2011, 16:35
Wohnort: Nabburg
Status: Offline

Re: OMAD

Beitragvon Katschi » 10. Februar 2018, 15:54

Ich nähere mich gerade wieder OMAD an.Nachdem ich seit vorgestern nur 1 1/2 Mahlzeiten brauchte,versuche ich es heute mal mit nur einer.Die gab es gerade,bin auf jeden Fall mehr der Mittagesser ;) Weiße Bolognese mit Champignons auf Eisbergsalat,danach Butterkaffee.Ich versuche auch,extrem langsam zu essen.
Muß sagen,ich bin pappsatt 8-}
Höchstgewicht April 2016: 92,3kg
03.06. BtB5
Start:78,3kg
10.06. :76,7kg
17.06. :75,7kg
01.07. :75,3kg


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast