Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“


Stell dich uns vor oder werde eine Frage los
Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 11299
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon Sudda Sudda » 17. Oktober 2020, 19:31

Ach, noch was, nicht jeder verträgt Kokosöl - ich zum Beispiel nicht! Manche bekommen davon stattdessen Durchfall oder Probleme mit Übelkeit. Gibt es eine Alternative Fettquelle bei Foodpunk, die du verwenden kannst? Das würde ich mal testen, vielleicht ist es ja das?
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen. Back to Basics - ganz mein Ding :x https://lchf-plus.de/back-to-basics-dein-lchf-kurs/

Benutzeravatar
broewa
Beiträge: 2889
Registriert: 17. Januar 2016, 21:05
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon broewa » 17. Oktober 2020, 20:14

Jaaa das mit dem Kokosöl wollte ich auch gerade schreiben.
Mir wird oft schlecht davon...
Liebe Grüße broewa
Das Leben ist schön.
Von einfach war nie die Rede!
Tiefstand: 64,4
Aktuell:67,6

Benutzeravatar
DaniWi
Beiträge: 262
Registriert: 24. November 2014, 12:48
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon DaniWi » 19. Oktober 2020, 11:30

Hallo Annika,

danke, dass Du mir trotz "rumkauen" noch geantwortet hast. :x

Im Grunde ist es so, dass es kein festes Programm ist. Ich habe es gewählt, weil mir das Suchen nach Rezepten und das ständige Ausrechnen meiner Werte in der letzten Runde LCHF (2018) einfach zu viel wurde. Ich hatte das Gefühl den Überblick zu verlieren. Hier werden die Rezepte nun immer wieder auf meine Werte angepasst. Das ist für mich einfach Stressreduzierung.

Ich habe die Mahlzeiten bereits getauscht und bin nun satter/zufriedener. Salatgurke geht immer :)

Die Übelkeit kam nicht vom Kokosöl. Auch wenn ich kein LCHF gemacht habe, so habe ich doch weiter Kokosöl benutzt. Ich kann das quasi vom Löffel lutschen. Die Übelkeit kam von dem vielen Kohlgemüse. Ich habe damit einfach (noch) Probleme. Auch mit Radieschen etc. Ich habe dann einfach in der nächsten Mahlzeit den BK mit Zucchini ersetzt und dann ging es mir wieder gut. Trotz allem verwende ich natürlich auch noch Olivenöl, Avocadoöl und Ghee bzw. Butterschmalz :)

Mein allgemeines Unwohlsein hing wohl auch damit zusammen, dass mein Kopf sich unwohl gefühlt hat. Nachdem ich eine Änderung auf meinem Teller vorgenommen habe, geht es auch meinem Kopf besser. Das habe ich in meinem Tagebuch ausführlicher erklärt. Möchte Euch nicht mit doppelten Beiträgen langweilen.

Ich habe trotzdem in den Mahlzeiten noch nicht den richtigen Rhythmus gefunden, da ich, gerade bei den freien Mahlzeiten, noch am basteln bin. Aber das wird hoffentlich auch noch...

Schönen Tag Euch allen!

LG Daniela
Neustart: 13.10.2020 - 153.9 Kg
Aktuell: 09.01.2021 - 148.9 Kg
......................................
- Hashimoto seit ca. 2000
- Lipödem + Schuppenflechte + Migräne (alles ab Pubertät)
- diverser anderer Kleinkram ;)

Benutzeravatar
broewa
Beiträge: 2889
Registriert: 17. Januar 2016, 21:05
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon broewa » 29. Oktober 2020, 21:52

Huhu,
wie gehts Dir denn inzwischen?
LG broewa
Das Leben ist schön.
Von einfach war nie die Rede!
Tiefstand: 64,4
Aktuell:67,6

Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 151
Registriert: 22. September 2020, 17:34
Wohnort: Saarland
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon Eva » 30. Oktober 2020, 10:57

Guten Morgen Daniela,

Ich hoffe es geht Dir gut!!!

Ich finde einige Zitate von Usern sehr hilfreich:
Eile mit Weile!!!
Alles was mir nicht gut tut muss weg!!!
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede....usw.!!!

Stimmt Alles!!
..... darüber lohnt es sich mal nachzudenken!

LG Eva

Benutzeravatar
DaniWi
Beiträge: 262
Registriert: 24. November 2014, 12:48
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon DaniWi » 30. Oktober 2020, 11:57

Guten morgen Ihr Beiden :-D Danke, dass Ihr an mich denkt :x

Ja, wie geht es mir? Schwierige Frage. Die letzten beiden Tage nicht so gut. Ich habe permanent Schmerzen (vor allem in den Oberschenkeln -> Lipödem. Keine Lymphbeteiligung! Also kein Wasser in den Beinen, was Schmerzen verursacht). Bin auch irgendwie nur müde und kaputt. Das Gewicht steht bei +/- 0. Das frustriert schon etwas. Natürlich mache ich weiter, aber toll ist halt was anderes. Auch finde ich es noch sehr anstrengend meine "Wunschmahlzeiten" bei FDDB so zurecht zu basteln, dass es dann passt. Heute Abend gibt es Sohnemanns Lieblingssalat mit Huhn. Ich habe an einem grünen Salat eine halbe Stunde gebastelt bis er bei FDDB zu meinen Werten passt und dann auch noch schmeckt :?

Aber ich bin zuversichtlich, dass ich es wieder hin bekomme. Dauert halt alles seine Zeit und ich bin, was mein Gewicht betrifft, kein Geduldsmensch. :-W

Liebe Grüße für einen schönen Tag!

Daniela
Neustart: 13.10.2020 - 153.9 Kg
Aktuell: 09.01.2021 - 148.9 Kg
......................................
- Hashimoto seit ca. 2000
- Lipödem + Schuppenflechte + Migräne (alles ab Pubertät)
- diverser anderer Kleinkram ;)

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2630
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon FrauYu » 30. Oktober 2020, 12:01

Daniela, dann hör doch auf die perfekte Mahlzeit zu basteln. :ymhug:
Ich hab das auch mal versucht. Perfektes LCHF zu machen. Das hat mich so frustriert und genervt und ist letztendlich voll nach hinten los gegangen.
Ich habe meine Hauptabnahme geschafft, indem ich zwischen 1500 und 1700 Kalorien am Tag gegessen habe.
KH bei etwa 25 und max. 80 g EW.
Ich habe NIE auf einen perfekten Skaldeman geachtet, sondern einfach in ordentlichem Fett gebraten, Mayo gegessen usw.
Ich habe also nicht jeden Tag geguckt, dass die Makros perfekt verteilt sind, sondern welche Mahlzeiten mich glücklich und zufrieden gemacht haben.
Eile mit Weile.

- - - - - - - -
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
DaniWi
Beiträge: 262
Registriert: 24. November 2014, 12:48
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon DaniWi » 30. Oktober 2020, 12:24

Daniela, dann hör doch auf die perfekte Mahlzeit zu basteln. :ymhug:
Ich hab das auch mal versucht. Perfektes LCHF zu machen. Das hat mich so frustriert und genervt und ist letztendlich voll nach hinten los gegangen.
Ich habe meine Hauptabnahme geschafft, indem ich zwischen 1500 und 1700 Kalorien am Tag gegessen habe.
KH bei etwa 25 und max. 80 g EW.
Ich habe NIE auf einen perfekten Skaldeman geachtet, sondern einfach in ordentlichem Fett gebraten, Mayo gegessen usw.
Ich habe also nicht jeden Tag geguckt, dass die Makros perfekt verteilt sind, sondern welche Mahlzeiten mich glücklich und zufrieden gemacht haben.
Das Problem ist bei mir aber, dass ich schon seit 3 Wochen dabei bin und meine Abnahme mit dem Freestyle bei Null liegt. Daher fange ich wieder an zu "basteln" um zu sehen wo meine Fehler liegen. Heute Abend mit dem Salat in altbewährter Form wäre ich z.B. komplett rein gerasselt. In erster Linie komme ich mit den Kalorien nicht klar. Ich liege, wenn ich nicht bastele, immer über dem Wert und dann fehlt das Defizit. Ich denke, ich brauche einfach wieder diese "Übungsphase" und die ist , für mich persönlich, halt sehr anstrengend.
Neustart: 13.10.2020 - 153.9 Kg
Aktuell: 09.01.2021 - 148.9 Kg
......................................
- Hashimoto seit ca. 2000
- Lipödem + Schuppenflechte + Migräne (alles ab Pubertät)
- diverser anderer Kleinkram ;)

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2630
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Ich glaube ich brauche ganz viel Hilfe...

Beitragvon FrauYu » 30. Oktober 2020, 13:05

Naja, absolutes Freestyle habe ich ja auch nicht gemacht.
Ich habe ja schon getrackt. Aber eben nicht versucht, da eine perfekte Kombi aus Makros zu erreichen.
Ich habe zum Beispiel nie "aufgefettet", nur um irgendein Ziel zu erreichen.

Plump gesagt war für mich die Devise: "KH, EW und Kalorien müssen passen, Fett hab ich selbst genug am Körper."

Ich bin mir sicher, du findest deinen Weg. :ymhug: Ich wünsche mir nur, dass du dich nicht so sehr stresst, dass es dir irgendwann zu viel wird. :ymhug: :ymhug:
Eile mit Weile.

- - - - - - - -
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Vorstellen - Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste