Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Zurück zu „Sonstiges“


Rezepte, die nicht den anderen Rezeptkategorien zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
Shenana
Beiträge: 1640
Registriert: 17. Juni 2011, 19:37
Wohnort: Hessen/Landkreis Gießen
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon Shenana » 20. August 2015, 09:53

Danke für die Info Bettina. Ich verbrauche auch viel Kokosmilch und bin mit Dosen/Tetrapack nicht so glücklich.
Daher meine Frage nach einer Alternative.

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4791
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon Anne » 21. August 2015, 08:21

Hab dieses Thema gerade erst entdeckt, den Rezeptteil hab ich bisher irgendwie ziemlich vernachlässigt...
Das mit den Steak klingt unglaublich gut, das gibt es demnächst hier!!

Was ich so mit dem TM mache?
Frühstück:
- Beeren-Kokosmilch-Leinsamen-Chia Brei, für 2 Personen sind das 200gr Beeren, 500gr Kokosmilch, 20gr Chia und nach Wunsch/Bedarf 20-30 gr Leinsamen die ich vorab schrote. Dazu manchmal Vanillepulver oder Zimt. Alles rein und 1min auf Stufe 7-8 mixen.
- Einmal ausspülen, dann 90 gr Kokosfett und bis 500gr auffüllen mit Kaffee. 30 Sek Stufe 5 und fertig ist der Kokoskaffee. AUch wieder für 2 natürlich.
- Je nachdem was der Mann mit zur Arbeit nimmt, kommen dann Eier in das Garkörbchen, nach Grundkochbuch hart gekocht. Oder ich bereite darin den Teig für Rührei oder Omelett vor. Grade kommt mir die Idee, das Rührei direkt im TM zu machen, müsste doch eigentlihc gehen?? Probier ich mal aus.

Hauptmahlzeiten:
Lieblingszeit ist die Spargelzeit!! Spargel in den Varoma, Lachsfilet oben drauf in Alufolie gewickelt, ggf für die nicht lchf-ler der Familie Kartoffeln im Garkorb. Anschließend ne Sauce Hollandaise - oah, wir lieben dieses Essen!!!

Den Lachs mach ich auch ohne Spargel oft, das ist der aus dem Grundkochbuch, bei mir aus dem Rezept "Lachs mit Champignonsahne" (was übrigens auch ein super leckeres Rezept ist, und bis auf die 2 Prisen Zucker auch völlig lchf-konform!)

Gemüse hab ich gern im Varoma, Pute auch schonmal dann obendrüber im Einlegeboden. Soßen wurden ja schon reichlich erwähnt. Grillsaucen und Dips natürlich auch immer. Einzig Majonaise gelingt mir einfach nicht!

"Eis" aus gefrorenen Beeren und Kokosmilch mit Vanillepulver macht der Mann sich schonmal gern bei diesen Temperaturen.

Und wenn meine Neffen da sind kommt unweigerlich irgendwann die Frage: "Tatoffeln da din?" (1,5 und 3 J) - mit anderen Worten, sie lieben Kartoffeln aus dem TM und ich find es nichts leichter als das, paar Kartoffeln und Möhren für sie zu machen. Anleitung steht ja im Grundkochbuch.

Wenn jetzt Herbst und Winter wieder kommen, wird es auch wieder mehr Suppen geben.
Inzwischen hab ich da eine Sammlung an Suppenrezepten, die ich mir dann passend umschreibe für den TM. Mit der Zeit hat man ja in etwa raus, was wie lange braucht. Wenn Interesse besteht poste ich dann bei Gelegenheit auch gern mal Suppenrezepte.

Und sonst so? Ich hätte gern nen zweiten Topf... Dann bräuchte ich nicht so oft spülen sondern könnte das der Spülmaschine überlassen :D
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

starhaven
Beiträge: 10
Registriert: 31. März 2014, 12:46
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon starhaven » 22. Oktober 2015, 13:24

Oh, ich habe den Thread jetzt erst entdeckt! :oops:

Ich liebe meinen Thermi ja heiß und innig. Er kommt nicht jeden Tag zum Einsatz, aber sehr oft. Und um die Feiertage darf er wieder Dauereinsatz schieben.
Was mache ich damit? Sehr viel: Gedämpftes Gemüse, einfach so oder mit Butter als Pürree, gedämpfter Fisch, Shakes aller Art, demnächst auch wieder Kaffee mit Mascarpone zum Frühstück, und ganz wichtig: Blumenkohlreis! Der geht so ratz fatz, da muss man aufpassen, dass es nicht matschig wird. Danach dann in die Mikrowelle oder im Varoma dämpfen. Je nach dem, ob ich den Mixi für den Rest des Essens brauche. Suppen stehen auch wieder vermehrt auf dem Speiseplan, da nutze ich natürlich meinen Mixi.
Super ist auch die Möglichkeit, Gemüsebrühe auf Vorrat als Paste einkochen zu können. Da weiß man, was drin ist und kann sie wie die Pulverbrühe einsetzen. Nur halt ohne schlechtes Gewissen. Hühnerbrühe, Fleischbrühe und Gemüsebrühe müssen immer im Kühlschrank sein.

Gekochte Gemüsebrühenpaste

Zutaten:
50 g Parmesan
5 g getrocknete Champignons (oder auch andere Pilze)
5 g getrocknete Tomaten
250 g Sellerieknolle oder auch Staudensellerie
150 g Porree
200 g Möhren
120 g Zwiebeln (egal welche)
120 g Tomaten
1 chinesische Knoblauchknolle (oder 3-4 normale Zehen)
40 g Petersilie
1 Lorbeerblatt
250 g Meersalz
50 g Weißwein oder Rotwein oder Rosé
20 g Olivenöl

Zubereitung:
Parmesan 10 Sek./Stufe 10, umfüllen
Pilze und getrocknete Tomaten ebenfalls 10Sek./Stufe 10
Sellerie, Porree,Möhren und Zwiebel in Stücken, halbierte Tomaten und Knoblauchknolle,Petersilie und Lorbeerblatt zufügen.
Alles zusammen ca. 20-30 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
Meersalz, Wein und Olivenöl hinzufügen und alles zusammen ohne Messbecher 45 Min./Varoma/Stufe 2-3 kochen lassen.
Damit die Küche nachher keinem Schlachtfeld gleicht, bitte ein Küchenkrepp auf den Deckel legen und mit dem Gareinsatz beschweren. Ansonsten spritzt die Paste und sie ist seeeeehr heiß.
Krepp und Gareinsatz entfernen.
Den Parmesan hinzufügen und den Messbecher aufsetzen.
1 Min./Stufe 10 pürieren.
In Schraubgläser oder wie ich in Bügelgläser umfüllen und abkühlen lassen. Hält sich im Kühlschrank ewig. 1 Teelöffel auf 500ml Wasser kann man ungefähr rechnen, je nach Würz-Wunsch.

Das Rezept stammt von wunderkessel.de und ist von sansi. Aber eigentlich kann man es beliebig abwandeln, je nach dem welches Gemüse gerade da ist, ob man Parmesan oder Pecorino mag, etc.

Liebe Grüße,
Bibi

Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6697
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Bremen
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon eka55 » 22. Oktober 2015, 17:26

Vielen Dank für das Rezept!!!! Das werde ich direkt nachmachen und dann kanns ja jederzeit mit Brühe losgehen ;-)
www.deinlchf.de und Dein LCHF bei FB

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind nur zu Infozwecken bestimmt und können nicht die Beratung oder die Behandlung eines Arztes ersetzen.

Anna AG
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon Anna AG » 22. Oktober 2015, 22:51

Hm - wenn ich das hier so lese... Ob ich mir jetzt auch ein solches Gerät anschaffen soll? Das Ganze klingt verlockend. Ich werde noch ein Weilchen mitlesen.

Benutzeravatar
Brummsumsel
Beiträge: 495
Registriert: 9. Juni 2015, 10:03
Wohnort: Niederbayern
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon Brummsumsel » 23. Oktober 2015, 13:56

hab die Paste heute auch wieder gemacht. Es gibt nix Besseres! :D
Heute mach ich auch mal wieder frischen Spinat im Varoma. Mag mir meinen Thermo gar nicht mehr weg denken. Hab ihn jetzt genau 1 Jahr und hab vorher immer verweigert. Aber jetzt einfach top.
Muss gestehen dass ich mir das Heftchen Low Carb Weihnachten gekauft hab :mrgreen: :mrgreen: Alle Rezepte mit Nährwertangabe.
Ein paar So Leckerli müssen im Advent dann einfach sein.

cottage-girl
Beiträge: 26
Registriert: 28. Juni 2014, 15:06
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon cottage-girl » 29. Dezember 2015, 14:36

Oh wie schön, dass ich den Thread gefunden habe!

Ich habe auch den Zaubertopf und gebe ihn nicht mehr her. Ich werde dann auch meine LCHF Thermomix Rezepte sammeln und hier einstellen.

LG Birgit

Sagitaria
Beiträge: 215
Registriert: 14. Februar 2015, 00:08
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon Sagitaria » 24. Januar 2016, 01:08

Ich überlege auch grad, ob einer einzieht und lese mich gleich mal hier durch :)

Sagitaria
Beiträge: 215
Registriert: 14. Februar 2015, 00:08
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon Sagitaria » 24. Januar 2016, 22:55

Ohjeee ... jetzt weiss ich, dass der her muss ;)
Dann kann ich ja sozusagen meinen normalen Mixer, den kleinen für die majo, den pürrierstab und mein Rühr/knet-maschinchen alle entsorgen ;) ob das als Argument beim mann zählt? Der ist nämlich grad der limitierende Faktor - hat keine Ahnung, was der mixi alles kann, aber "sowas braucht man doch nicht" *argh*

mamalou
Beiträge: 321
Registriert: 4. Juli 2014, 13:58
Status: Offline

Re: Aus der LCHF-Thermomix-Küche

Beitragvon mamalou » 25. Januar 2016, 00:12

gegen den "limitierenden Faktor":

schau, ob du eine Vorführung in der Nähe besuchen kannst und nimm den Mann mit. Bei den meisten meiner Nachbarinnen hat es auf diesem Weg funktioniert. ;-)

Grüße
Bettina


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast