Kettlebell

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
krautbraut
Beiträge: 122
Registriert: 8. Oktober 2011, 21:36
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Kettlebell

Beitragvon krautbraut » 10. Januar 2012, 15:13

Hallo und Sport frei !! :lol:

Habe hier entdeckt ,daß einige mit dem Kettlbell trainieren .

Ich faule Socke hoffe endlich mal mehr Motivation zu bekommen , und die " Dinger " reizen mich :lol:
Könntet ihr mal von euren Erfahrungen teilen, welches Gewicht leg ich mir zu, welche Übungen usw.
Freu mich über jeden Tip!!

Danke !!l ;)

Uddi
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon Uddi » 10. Januar 2012, 17:44

Huhu, ja ich habe so eine Kettlebell und ich liebe sie. Man kann damit den ganzen Körper trainieren.

das Training damit kann schon intensiv sein, also meinen Puls treibt es ganz schön in die Höhe und ich bin dann auch klitschnass und aus der Puste.

Ich habe eine mit 12kg, aber ich war vorher auch schon über 1 Jahr im Fitnessstudio. Für einen Komplettanfänger würde ich ein niedriges Gewicht empfehlen. Am besten wären natürlich zwei unterschiedliche Gewichte, denn ich habe festgestellt, dass es sehr von der Übung abhängt. Für den normalen Swing schafft man problemlos höhere Gewichte, aber sobald man das Ding für Schulterpressen oder ähnliches mit einer Hand über den Kopf hebt, wirds kritisch.
Also bei meiner 12er hab ich da am angefang ganz schön abgeloost :D

Es gibt so ein paar Grundübungen, wie den Swing oder Kniebeuge. Die sollte man auch aufjedenfall einstudieren bevor man irgendwelche Spezialübungen macht. Ich finde, die sind auch schon effektiv und anstrengend genug, sodass man damit ne ganze Weile bedient ist. Die Grundübungen findest du im Web und auch Videos auf YouTube. Bei meiner war auch so ein kleines ANleitungsbüchlein dabei. Ich würde auch empfehlen in eine gute, dafür etwas teurere, Kettlebell aus Guss zu investieren. Meine ist von Bad Company (amazon). Am besten nicht gerade so ein Plastikding mit Sand gefüllt ;)
Es ist auch gut beim Hersteller zu fragen, ob du sie evtl. zurückschicken und gegen eine leichtere tauschen darf, wenn sie zu schwer ist. Die meisten machen das.

Hoffe konnte dir bissl helfen.
LG Uddi

Benutzeravatar
krautbraut
Beiträge: 122
Registriert: 8. Oktober 2011, 21:36
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon krautbraut » 11. Januar 2012, 17:13

317013_2478364121044_1310730418_2980713_486650126_n.jpg
Danke für die Tips, denke ich werde dann mal mit 8 kg anfangen,,,den auf dem Foto werde ich dann wohl nach fleissigem Training auch bald fortbewegen :lol: :lol: :lol: Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 197
Registriert: 11. Januar 2012, 14:48
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon Chris » 12. Januar 2012, 14:05

Ich würde auf alle Fälle mit einer 8kg Kettlebell anfangen, es sei denn Du bist über 1,80 und hast unendlich viel Kraft. Und ehrlich gesagt gleich noch einen Kurs dazu buchen. Denn die Kräfte, die beim Swing entstehen und die u. U. auf Deinen Rücken etc. wirken, sind nicht zu unterschätzen.
Ich mache seit 6 Monaten nur noch Kettlebellswings, keine anderen Ausdauersachen mehr, und meine Kondition ist so gut wie nie zuvor.
Ich persönlich finde, dass der Swing DIE Kettlebellübung ist. Alles andere kann man notfalls auch mit einer Hantel machen (selbst den Swing, habe ich im Urlaub probiert, aber es ist eine Wohltat, wenn man wieder die echte KB in der Hand hat). Ganz wichtig ist nur, dass Du den Swing perfekt beherrschst, denn sonst schadet er glaube ich mehr, als dass er nützt.

turbofisch
Beiträge: 48
Registriert: 10. November 2011, 11:27
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon turbofisch » 12. Januar 2012, 15:37

Ich empfehle auch einen Kurs zu machen!!! Es gibt gute Anleitungen in youtube usw, aber die Gefahr etwas falsch zu machen, ist dennoch groß, weil man sich nicht selber sieht und wenn man es vor dem Spiegel macht, dann kann man sich nicht wirklich auf die Übung konzentrieren. Für die Grundübungen reicht ein Tageskurs aus. Ich habe an einem Samstag die wichtigsten Übungen erlernt, und bin stetig korrigiert und ermutigt worden. Das half sehr sehr viel. So wird die Gefahr minimniert falsch zu üben und damit evtl Schäden zu verursachen...Bei der Zentrifugalkraft nicht zu unterschätzen.

Ich trainiere ebenfalls mit 8kg. Man braucht ja noch Luft nach oben.....

Uddi
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon Uddi » 12. Januar 2012, 17:54

Den Swing sollte man aufjedenfall beherrschen, das ist DIE Übung schlechthin, da habt ihr recht. Damit geht der Puls auch schon ordentlich hoch. Man merkt es auch gleich, wenn es nicht mehr geht, also sobald man beginnt abzufälschen, den Rücken rund zu machen bzw. nicht mehr richtig Spannung halten kann. Dann sollte man auch aufhören.
Am Anfang ist man schon etwas eingeschüchtert, ob der Kräfte die da wirken.
Ansich find ichs aber auch schon, dass er vielseitig ist und man noch andere Übungen machen kann. Wenn man ihn schon hat, kann man ihn auch ausnutzen ;)

Wieviele Wdhs. macht ihr beim Swing?

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 197
Registriert: 11. Januar 2012, 14:48
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon Chris » 12. Januar 2012, 23:54

15 Minuten Intervalltraining. 45 Sekunden Swing, 15 Sekunden aktive Pause. In den Herbstferien bin ich wie eine Gemse die Berge hochv :D

Uddi
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon Uddi » 13. Januar 2012, 10:53

Ok ich mach auch Intervalle, aber wechsle die Übungen ab. Nur Swingen hab ich noch ned probiert. Danke für dne Tipp.

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 197
Registriert: 11. Januar 2012, 14:48
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon Chris » 13. Januar 2012, 11:02

Gerne.

turbofisch
Beiträge: 48
Registriert: 10. November 2011, 11:27
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Kettlbell

Beitragvon turbofisch » 13. Januar 2012, 13:47

15 Sekunden aktive Pause.
Was ist denn das?


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste