Fettverbrennungspuls

Zurück zu „Für die Sportinteressierten“


Alles zum Thema Sport - von ersten Schritten als Anfänger bis hin zum Iron Man...
Benutzeravatar
Ex-Krümelmonster
Beiträge: 473
Registriert: 30. Januar 2013, 16:04
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Fettverbrennungspuls

Beitragvon Ex-Krümelmonster » 5. Oktober 2013, 12:28

Hallo an alle Sport-Erfahrenen!

Ich schleppe mich ja seit über einem halben Jahr wieder regelmäßig 2-3 Mal die Woche (Ausnahmen bestätigen die Regel und rächen sich ;-)) ins Fitnessstudio und mach dort neben Powerplate-Übungen (und manchmal Geräte) vor allem Training auf dem Cross-Trainer.

Anfangs gelang es mir sowieso nicht, im sogenannten "Fettverbrennungspulsbereich" zu bleiben, war einfach viel zu unfit, der Puls schoss sofort durch die Decke. Jetzt ginge das schon, aber bin inzwischen dazu übergegangen, eher im Cardio-Bereich (also bei mir so zwischen 140 und 160 Puls (max)) zu arbeiten, dafür aber nicht ne ganze Stunde, sondern eher 20-40min, je nach Laune. Meistens wähle ich das Intervall-Programm, bei dem sich der Widerstand regelmäßig ändert. Fühl mich danach und dabei richtig gut, mag es, mich "auszupowern".

Gestern spricht mich dann aber die neue Mitarbeiterin an, dass das gar nicht gut sei, ich soll auf jeden Fall mit niedrigerem Puls arbeiten, das würde viel mehr bringen, ich will doch schließlich Fett abbauen.

Ich hatte zwar im Hinterkopf diverse Artikel, die ich mal gelesen hatte, bezüglich afterburn effect etc. aber war zu feige, ihr zu widersprechen... ist auch irgendwie schwierig, als Obermoppel mit hochrotem, tropfendem Kopf der hübschen Fitness-Gazelle was über Sport zu erzählen?!?

Lange Rede, kurze Frage: Ist das nur ne Idee von ein paar Exoten, dass das laaaange Training mit kleinem Puls ein bisschen umstritten geworden ist?? Oder ist die Fitness-Gazelle nicht auf dem neuesten Stand???

Carlos02
Beiträge: 424
Registriert: 12. Mai 2011, 16:12
Wohnort: Confluentes
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Carlos02 » 5. Oktober 2013, 18:35

Mir hat mein Coach auch gesagt, dass ich im aeroben Bereich mit einem Puls von max. 125 trainieren sollte, damit die Fettverbrennung forciert wird.

Siehe Wikipedia "Fitnesstraining"

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 2149
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Jelly » 5. Oktober 2013, 22:34

BOAH, bei so einer Aussage geht mir der Hut hoch :D

Da muss ich an so schnatternde Hühner, perfekt geschminkt und gestylt denken, die bei Puls 105 die ganze Zeit denken, dass sie UN-GLAUB-LICH viel Fett verbrennen.... #-o

Meine Meinung:
- Bewegung ist IMMER gut
- am besten ist Bewegung (auch Sport), wenn sie Dir Spaß machst und Du sie regelmäßig wieder machst
- selbst wenn die prozentuale Fettverbrennung wegen eines steigenden Pulses sinkt, ist die absolut verbrannte Fettmenge dann immer noch größer als bei niedrigerem Puls ;) (mal ein Beispiel mit willkürlichen Zahlen: wenn Du mit Puls 100 in einer Stunde 400 kcal verbrennst und Du 80% der 400 kcal Fett verbrennst, dann ist das Fett, das 0,8 * 400 kcal = 320 kcal entspricht. Wenn Du mit Puls 150 in einer Stunde 600 kcal verbrennst, aber nur 60 % aus Fett, dann sind das trotzdem 0,6 * 600 kcal = 360 kcal aus Fett - also insgesamt MEHR verbranntes Fett)
- pass natürlich trotz gerne höherem Puls auf Deinen Kreislauf auf. Du sollst NICHT nach ei paar Minuten japsend vom Rad fallen :ymcowboy:
- unter LCHF steht Deinem Körper ja eh hauptsächlich Fett als Brennstoff zur Verfügung. Sogar OHNE Sport solltest Du Fett verbrennen. Jede Bewegung ist gut für Deinen Körper. FAST egal, bei welcher Pulsfrequenz.

Liebe Grüße
Jelly

Benutzeravatar
Ex-Krümelmonster
Beiträge: 473
Registriert: 30. Januar 2013, 16:04
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Ex-Krümelmonster » 6. Oktober 2013, 09:32

Vielen Dank Jelly für das Rechenbeispiel!! Klingt logisch!
Ich mach weiter ... :)

Benutzeravatar
Ex-Krümelmonster
Beiträge: 473
Registriert: 30. Januar 2013, 16:04
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Ex-Krümelmonster » 8. Oktober 2013, 16:56

Ich hab jetzt selbst noch ein bisschen herumrecherchiert...

Da ich gesehen habe, dass viele den Beitrag angklickt haben, verlinke ich mal nen Artikel, den ich sehr interessant fand... und schon echt alt!!! :-)

LINK DEFEKT - DAHER ENTFERNT VON SUDDA


Traurig, dass einem ständig immer noch so viel Mist erzählt wird...

Hjortron
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Hjortron » 8. Oktober 2013, 19:06

In dem Fitnesstudio, in dem ich war, wurde gerade zur Fettverbrennung Intervalltraining propagiert.
Ich meine, es ging so:
nach dem Aufwärmen 1 Minute bei 90% der maximalen Belastung (Puls), dann 1 Minute cool down, der Puls sollte am Ende 20 Schläge niedriger sein, dann wieder 1 Minute mit 90%.... usw..... Optimal sind wohl 8 Wiederholungen. Das ganze 2, maximal 3x/Woche.

Der Trainer, der das erklärt hat, ist sehr kompetent, sowohl was Fitness/Training als auch Ernährung angeht. Die Fettverbrennung wird dadurch vor allem auch in den Ruhetagen angekurbelt, nicht nur beim Training.

Man fühlt sich danach auch echt super! (wenn man über die ersten Keuch- und Japps-Phasen hinweg ist...)

Benutzeravatar
Ex-Krümelmonster
Beiträge: 473
Registriert: 30. Januar 2013, 16:04
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Ex-Krümelmonster » 9. Oktober 2013, 06:30

Ui wie genial, dann mach ich das ja genau richtig!!!
Der 1-Minutenrhythmus ist auf dem Crossi vorgegeben und das mit dem Puls klappt ziemlich genau so, wie du das beschrieben hast! Schön zu hören...
aber 8 Wiederholungen... das wären dann ja nur 16 min??
Ist länger dann weniger optimal? wenn ja warum?
Wenn du mit so fähigem Personal dort gesegnet bist, könntest du mal nachfragen??? ;;)

Hjortron
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Hjortron » 9. Oktober 2013, 07:41

Ich geh da nicht mehr hin.... :oops: Habe, seitdem ich wieder arbeite, nicht mehr soviel Zeit, da es in der nächsten Stadt ist und die ist 40 km weg.
Aber ich kann mal gucken, ob ich hier im Netz was dazu finde. Er hat auch einen blogg, vielleicht hat er was dazu geschrieben. Falls Du schwedisch kannst, kann ich ihn auch gern verlinken.

Die ganze Einheit dauert schon länger, mit Aufwärmen und den cool-down Pausen dazwischen plus dem etwas längeren Cool-down am Schluß. Bei mir sollte ich das so lange machen, bis der Puls wieder bei 120 war. Soweit ich das verstanden habe, ist der Effekt nicht größer, wenn man es länger macht, genausowenig, wie wenn man mehr als 2 oder 3 (??) Serien an den Kraftgeräten macht. - Außer, man trainiert für Langstreckenläufe, aber dann muß man eh anders trainieren.
Danach/davor, je nachdem wie es für Dich am besten ist, kannst Du noch Krafttraining machen, das Intervalltraining ist ja hauptsächlich für die Kondition.

Hjortron
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Hjortron » 9. Oktober 2013, 12:39

So, hab mal rumgesucht. Auf seinem Blogg hat er einen Eintrag dazu, hier der Link. LINK DEFEKT - DAHER ENTFERNT VON SUDDA
In dem Video (auf Englisch) werden die Zusammenhänge ganz gut erklärt.
Du kannst es durch ein Übersetzungsprogramm jagen und wenn Du dann noch Fragen hast helfe ich gern. :)

Die Trainingsmethode heißt wohl "Peak 8", vielleicht findest Du noch mehr dazu im Netz.

Benutzeravatar
Ex-Krümelmonster
Beiträge: 473
Registriert: 30. Januar 2013, 16:04
Wohnort: Baden-Württemberg
Status: Offline

Re: Fettverbrennungspuls

Beitragvon Ex-Krümelmonster » 9. Oktober 2013, 14:51

Vielen lieben Dank!! ... die Google Übersetzung war bisschen abenteuerlich ;-)...aber das Video hab ich gut verstanden! Klingt schon irgendwie logisch mit den Stresshormonen...
Ich mach jetzt mal so weiter wie bisher und hab jetzt einfach kein schlechtes Gewissen mehr, wenn es unter ner halben Stunde ist :-)


Zurück zu „Für die Sportinteressierten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste