Chicken Tikka Masala

Zurück zu „Geflügel“


Lindka1010
Status: Offline

Chicken Tikka Masala

Beitragvon Lindka1010 » 14. August 2012, 19:33

Chicken Tikka Masala
Quelle: Adaptiert von Blogchef.net

500g Huehnerfleisch, in mundgerechte Stücke geschnitten
1/8 Tasse frischer Koriander, fein gehackt
(wenn man keinen frischen Koriander bekommt kann man auch Petersilie verwenden, nicht den gekraeuselten)

Fuer die Marinade
250ml Joghurt, Griechisch/Tuerkisch
2 TLgemahlener Kreuzkuemmel
1 TL Zimt
1/2 TL Cayennepfeffer
1 EL frischer Ingwer, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Salz und schwarzer Pfeffer

Fuer die Sauce
Butter
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Pfefferoni, rot, fein gehackt oder heisst das Chilischote??
2 TL gemahlener Kreuzkuemmel
2 TL Paprikapulver, edelsuess
Prise Salz
250ml Tomatenpassata, ungewuerzt
3/4 Tasse dicke Sahne oder creme double
Bouillongewuerz, ca 1 EL (ich mache das selber)

In einer grossen Schuessel alle Marinade Zutaten vermengen, das Huehnerfleisch damit bedecken, zudecken und mindestens eine Stunde lang marinieren lassen, noch besser waere mehrere Stunden oder ueber die Nacht.
Dann Butterschmalz (<nicht zu wenig!!) in einer grossen Pfanne erhitzen, den Knoblauch Und Pfefferoni anbraten fuer eine Minute oder so, dann den Kreuzkuemmel, Paprikapulver, und Salz dazu geben und sofort mit dem Tomatenpassata aufgiessen, zudecken und 20 Minuten leicht koecheln lassen.

Während die Sauce koechelt, in einer Bratpfanne mehr Butterschmalz erhitzen, die Huehnerstuecke und Marinade sautieren, so ungefaehr 10-15 Minuten dauert das und dann alles in die Sauce vermengen. Dann mit frischem Koriander garnieren.

Dazu gibt es "Indischen" Blumenkohlreis, Zwiebel-Bhaji, "Indische" Oopsie Fladen und einen bunten, knackigen Salat mit roter Zwiebel und Zitronenspalten, Gurken Raijta.

Quarkmitsoße
Beiträge: 43
Registriert: 17. November 2012, 11:57
Status: Offline

Re: Chicken Tikka Masala

Beitragvon Quarkmitsoße » 25. November 2012, 21:22

Boah klingt das lecker! Das würde ich gerne nächste Woche kochen.

Kannst du mir noch sagen wie viel Zeit ich für das Gericht ungefähr benötigen werde?

Und dann hätte ich noch wahnsinnig gerne deine Rezepte zu den Beilagen "Indischen" Blumenkohlreis, Zwiebel-Bhaji, "Indische" Oopsie Fladen.

Und was ist Gurken Raijta?

Fragen über Fragen und ich freu mich schon jetzt total auf das Essen :smile:

LG
Sara

Lindka1010
Status: Offline

Re: Chicken Tikka Masala

Beitragvon Lindka1010 » 8. Dezember 2012, 16:27

Es tut mir sehr leid weil ich erst jetzt antworte, ich bin nicht zu Hause, ich bin zur Zeit in London.

Das Fleisch im Gericht muss mindestens eine Stunde marinieren, dann geht es aber schneller, in ein halben Stunde laengstens ist das fertig.

Die Beilagen:
Oopsie Teig herstellen, 1 TL Nigella Samen der heisst auch schwarzer Kuemmel, und Koriandersamen dazu und auf ein gefettetes Blech streichen und backen, dann mit etwas geschmolzener Butter bestreichen und mit frisch grob gehackten Koriander bestreuen.

Gurken Raijta:
1 Becher dicken Joghurt, griechisch/tuerkisch ist am besten, ein Salatgurke raspeln, mit Joghurt vermischen, mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft wuerzen, dann in ein Pfanne 1 TL Kreuzkuemmel trocken roesten bis er Aroma abgibt, dann in ein Kaffeemuehle mahlen ins Joghurt mischen.

Pilau Reis:
Ghee = Butterschmalz, in ein Pfanne erhitzen, 3 Nelken, 3 Kardamom leicht quetschen, ein fein gehackte Zwiebel, 1 Lorberblatt und 1 Stueck Cassia Rinde (ca 3cm) in dem Ghee bei mittlerer Hitze braten bis der Zwiebel anfaengt gold gelb zu werden, dann zugedeckt bei Seite stellen.
1 Blumenkohl raspel so dass er aussieht so ungefaehr wie ein Reiskorn, das mache ich in der Kuechenmaschine, in der Mikrowelle fuer 5 - 6 Minuten auf hoechster Stufe, aber kein Fluessigkeit dazu geben, dann in die Pfanne mit dem Ghee vermischen, etwas salzen oder ein paar Spritzer Maggi dazu geben.

Ich hoffe es schmeckt Dir auch.
Alles Liebe
Lindka

Quarkmitsoße
Beiträge: 43
Registriert: 17. November 2012, 11:57
Status: Offline

Re: Chicken Tikka Masala

Beitragvon Quarkmitsoße » 27. Dezember 2012, 16:16

Hallo Lindka,

vielen Dank für deine Antwort. Ich war selber jetzt ziemlich lange nicht hier. Aber das Rezept wird Anfang Januar gekocht ... ich werde berichten!

Vielen Dank für die ausfühliche Beschreibung :)

Benutzeravatar
Kräutergeist
Beiträge: 4432
Registriert: 26. Januar 2015, 20:45
Wohnort: bei Dresden
Status: Offline

Re: Chicken Tikka Masala

Beitragvon Kräutergeist » 14. Januar 2017, 12:56

So, ich muss dieses Rezept mal loben!
Es schmeckt wirklich sehr lecker und ist nur halb so kompliziert zu kochen, wie es sich liest. Ich habe es gestern für mich und den Grafen gekocht und wir waren sehr begeistert :)
I can. I will. End of Story.

« Fitter werden und fitter aussehen »
« KFA < 24 % »
« Endlich anständige Liegestütze und Klimmzüge »


Zurück zu „Geflügel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste