Markknochensuppe

Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“


Heinrich
Beiträge: 870
Registriert: 5. Dezember 2010, 20:23
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Markknochensuppe

Beitragvon Heinrich » 25. Juni 2013, 12:16

Blumicas Markknochensuppe - die grüne Kur
#####################################
....
Suppe kocht man so.....1-1,5 kg Markknochen ( unbedingt mit mark drin!)...in 3 Liter wasser legen....plus 2 Eslöffel Essig....ca 1 std stehen lassen. Essig dienst dazu die Mineralstoffe aus den knochen rauszuziehen....Essig schmeckt man nacher nicht.

dann wird die Suppe 4 std gekocht......nur auf kl Flamme....ganz langsam...schonnend kochen......nach 4 std gibst du ein ganzes Bund Suppengrün dazu.....Salz...Pfeffer....Gemusse kann man dann später auch essen...nur die Karotten nicht.....(mitkochen darf man es) Mark aus knochen unbedingt auspusten und in die suppe rein rühren.
Da zeitlich aufwendig.....kochte ich die Suppe nur 1 mal pro Woche.....hälfte ins Küchschrank....hälfte Port.weise eingefroren.

Hab dann offt zum Früchstück 200 ml suppe aufgekocht und 1-2 Eier rein gerührt.....schnell fertig....hält satt mehrere Stunden.
zwischen durch immer von Suppe getrunken....und am späten mittag mein normales Mahlzeit gehabt mit erlaubten Lebensmittel.( Gulasch mit Gemüse....Gemüse Eintopf mit fleisch...Salat mit Fettigem Fleisch.....oder Fisch mit Mangold....Spinat und viel Butter...)
Abendessen dann wieder nur erlaubte Lebensmittel......mir reichte oft 1-2 Tassen von der Suppe.

Man nimmt damit schneller ab...man isst auch kaum KH...und Fetten ausreichend.
Mark aus dem Knochen hilft um Darmwände wieder zu heilen...die durch jahrelangen Aufnahmen an zuviele Kh....chronische entzundungen haben...davon kommen sehr viele Gesund. Beschwerden....ich zähle jetzt nicht alle auf.
Die Grüne Kur hilft auch wenn Candida im Darm in Überschuss ist ( offt bei KH reichen Ernährung oder nach Therapie mit Antibiotikum )...dann muss man sich nur etwas länger so ernähren....um die candida auszuhungern.
Candida ernährt sich von Kh....hab gelesen das Menschen...bei denen candida in normalmengen in Darm ist....überhaupt kein lust auf süsses haben....oder heiss hunger auf KH Lebensmittel. nur ich habe damit meine candida besigt und Darmflora in Gleichgewicht gebracht....vielleich hab ich auch daswegen so Problem los ...ohne
ausrutscher abgenommen....ich hab überhaupt kein verlangen nach KH.

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5531
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Pinselchen79 » 25. Juni 2013, 12:17

Bravo, danke Heinrich.
Endlich da wo es hingehört!
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg

Heinrich
Beiträge: 870
Registriert: 5. Dezember 2010, 20:23
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Heinrich » 25. Juni 2013, 12:22

Wenn man "Markknochen" sagt, meint man dann automatisch Knochen vom RIND?

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 5531
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Pinselchen79 » 25. Juni 2013, 12:23

Ja, tut man ;)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.
~97kg

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 2002
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Wilhelmine » 1. Juli 2013, 18:53

Die Suppe ist fertig und obwohl ich schon gegessen hatte, musste ich sie probieren.
Genial, einfach suuuuper lecker! :D
Ich freue mich jetzt schon auf den morgigen Tag. Da gibt es die Suppe mit viel Blumenkohl.
Danke, liebe Blumica, für dieses wunderbare Rezept. :ymhug:
Alles Liebe
Veronika



jetzt 60,0 kg und 1,60m Körpergröße :x
Beginn Mitte Juni IF - jetzt 56 kg (jeden Tag über 10.000 bis 15.000 Schritte - selten darunter :) )

Benutzeravatar
wolfsmutter
Beiträge: 115
Registriert: 5. Juni 2012, 17:32
Wohnort: nähe Stuttgart
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon wolfsmutter » 3. Juli 2013, 14:24

die is wirklich der hammer :D
und man kann sie wunderbar als grundlage für verschiedene variationen nehmen.
hatte sie heut mittag auch mit blumenkohl,schön püriert.
morgen mach ich mit weißkohl und dann kann ich schon fast wieder neue kochen,denn selbst den kindern schmeckts :lol:

danke :x

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 2002
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Wilhelmine » 3. Juli 2013, 14:36

Freue mich, dass es Dir auch geschmeckt hat.
Alles Liebe
Veronika



jetzt 60,0 kg und 1,60m Körpergröße :x
Beginn Mitte Juni IF - jetzt 56 kg (jeden Tag über 10.000 bis 15.000 Schritte - selten darunter :) )

Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 795
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Mona Lisa » 23. Dezember 2013, 01:23

Hallo, ich habe 3 Fragen zu dieser Suppe:

nur aus Knochen, also ohne sonstiges Suppenfleisch?
warum zu Beginn eine Stunde stehen lassen?
kann man sie auch im Slow-Cooker machen?
Danke, Mona

Blumica
Beiträge: 442
Registriert: 27. März 2013, 07:33
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Blumica » 23. Dezember 2013, 08:33

Hallo Lisa :ymhug:

Komm drauf an...wofür man die Suppe braucht.

Um Darmwände zu schützen soll die Suppe gut konzentriert sein...d.h. länger gekocht sein und das 1 Std stehen(im kaltem Wasser )....dient dazu das Essig die Mineralien aus dem Knochen rauszieht.

Wenn du die Suppe NUR als gesunde Mahlzeit brauchst.....dann kannst auch die Kochzeit verkürzen...auf 2 Std.

Meine Verdaungsprobleme sind weg.....so das ich jetzt die Suppe nur noch ca 2 Std koche......
und dazu noch 1 Stück Suppenfleisch mitkoche.

Nach 2 Std schneide ich das Fleisch klein und kratze das Knochenmark raus....und gebe alles wieder in die Suppe rein.
Hälfte von die Suppe stell ich kalt und friere ich ein.....in die andere Hälfte gebe ich dann Gemüse rein....
am liebsten Wirsing ....oder Blumenkohl/Brokkoli ...und lasse es noch etwas kochen.

Ob man die Suppe in Slow Cooker kochen kann, weiß ich nicht.....ich habe so was nicht.

Falls Slow Cooker wie ein Schnellkochtopf funktionier dann geht es bestimmt.

Benutzeravatar
Mona Lisa
Beiträge: 795
Registriert: 19. November 2009, 00:03
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Markknochensuppe

Beitragvon Mona Lisa » 23. Dezember 2013, 18:04

Danke Blumica für die schnelle Antwort.
Ein Slow.cooker ist das Gegenteil von einem Schnellkochtopf, er gart auf niedriger Temperatur und benötigt deshalb stundenlang. Ist aber sehr praktisch, da man ihn auch unbeaufsichtigt vor sich hin kochen lassen kann.
Mona


Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste