Migräne

Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“


badera
Status: Offline

Re: Migräne

Beitragvon badera » 16. März 2017, 08:59

Sorry wenn meine Fragen blöd klingen, aber sie beschäftigen mich doch:
Warum ist es so abwegig, dass die Migräne mit der geringen KH-Menge zusammenhängen? Hast Du die Migräne auch, wenn Du mehr KH zu Dir nimmst (nicht nur einen Tag, sondern 2-4 Wochen)?
Und wenn Dein Körper bei Migräne doch Kohlehydrate = Zucker verlangt, wird die Migräne besser, wenn Du dem nachgibst?
Es heißt doch so schön: Der Körper holt sich, was er braucht. Und das wären in dem Fall ja KH/Zucker.

kakadu
Beiträge: 131
Registriert: 6. März 2017, 02:13
Status: Offline

Re: Migräne

Beitragvon kakadu » 16. März 2017, 12:20

Guten Morgen :)

Ich finde es schlimm, dass ein Migräne-"Spezialist" in dieser Weise die Fakten beiseite schiebt und so einen Blödsinn verbreitet. Gut, dass du dich von den Anfeindungen aus deiner Familie nicht in diese Richtung beeinflussen lässt - das ist bestimmt nicht einfach für dich.

LG Rainer
Danke ersteinmal für den Link
Da es mir wirklich oft sehr schlecht geht (bei fast täglicher Migräne), kam ich echt ins Schleudern. Meine Eltern sind BEIDE Ärzte und schieben logischerweise alles auf mein aus-der-Reihe-Tanzen, meine ältere Schwester propagiert vegane Ernährung und ich bin die Böse Gestörte, die jeden Tag Fleisch isst.
Ich fürchte Ärzte haben echt Schwierigkeiten sich und anderen gegenüber zuzugesten, dass sie etwas so garnicht verstehen. Patienten,die das registrieren, können den Arzt wechseln. Eltern wechseln geht halt nicht.
Klar: wenn die Migräne kommt, bemerke ich Gelüste auf Schokolade, Eis, Spaghetti. manchmal registriere ich diese sehr spezifischen Gelüste als Zeichen, dass es schon wieder losgeht. keine Sorge, ich gebe denen nicht nach. das Schlimmste, was ich an KH esse, sind saure Äpfel und Joghurt in heftigen Migräneanfällen. Aber es macht mir trotzdem zu schaffen, wenn mir eine Essstörung unterstellt wird und der KH-Verzicht als Ursache für diesen Schlamassel herangezogen wird.

Und dieses Phänomen, dass dem Heißhunger anders entgegengewirkt werden muss als mit der Doppelladung Schokoriegel, DAS war eine der Erkenntnisse, die ich nur durch Selbstbeobachtung rausfinden mußte.

Und nun lese ich, wie P.Mersch die ganzen hormonellen Abläufe beschreibt und bin echt geschockt.
Geschockt, dass er sich in seinen Zitaten bzw Quellennachweisen auf SO viele Studien beziehen kann :!:
verringerte Insulin-Sensitivität gekoppelt mit latentem Hyperinsulismus ,bei der Mehrheit von Migränikern nachgewiesen

Und das beantwortet die Frage von
Und wenn Dein Körper bei Migräne doch Kohlehydrate = Zucker verlangt, wird die Migräne besser, wenn Du dem nachgibst?
Es heißt doch so schön: Der Körper holt sich, was er braucht. Und das wären in dem Fall ja KH/Zucker.
Für mich kann ich sagen: Limo trinken. Ja, dieMigräne wird besser. Für einige Minuten. Dann kommt der volle Anfall durchmarschiert.
Achte ich drauf, dass ich etwas mit geringer Glykämischer Last zu mir nehme, dann besteht noch ne Chance, dass "es" diesmal verhältnismäßig glimpflich abläuft.

Ein HJ Roberts schlug entsprechend Zitat (Seite 14) schon "1967 gar vor, Migräne in hypoglykämische Kopfschmerzen" umzubenennen"

Und ein letztes Zitat (Seite 14) "Hyperinsulismus führt zwangsläufig zu häufigen Hypoglykämien." (Hypoglykämie=Unterzucker)

Und nach 29 Jahren Migräne lese ich in wenigen Seiten, was ich über Jahre Selbstbeobachtung teils gewußt und teils erahnt habe

Ganz gespannt bin ich auf seine Beschreibung des Zusammenhang mit den Stresshormonen. Das muss ich etwas öfter lesen. :lol:
I´m not perfect, but I am limited edition

Benutzeravatar
KungFuPanda
Beiträge: 1415
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:03
Status: Offline

Re: Migräne

Beitragvon KungFuPanda » 16. März 2017, 16:44

Für mich kann ich sagen: Limo trinken. Ja, dieMigräne wird besser. Für einige Minuten. Dann kommt der volle Anfall durchmarschiert.
Achte ich drauf, dass ich etwas mit geringer Glykämischer Last zu mir nehme, dann besteht noch ne Chance, dass "es" diesmal verhältnismäßig glimpflich abläuft.
bei mir ist es exakt genauso.
Echte Cola hilft erst einmal.
Aber was dann danach kommt, ist der blanke Horror. Inkl. Kollaps wegen Unterzuckerung.
das habe ich genau ein einziges Mal ausprobiert. Nie wieder!

Üblicherweise kommt dann das Argument, man müsse dann eben erneut KH nachfüllen. Und eben einfach "normal essen".
Ich weiß nicht, wie die Leute mit einem normalen Stoffwechsel das bewerkstelligen, aber bei mir funktioniert das nicht.

Außer Cola habe ich es dann einmal mit Karottensaft probiert und einmal mit normalem Knäckebrot.
Die folgenden immer schlimmer werdenden Unterzuckerungen haben zu immer heftigerer Migräne geführt,
bis hin zu einem Unfall. Ich weiß noch genau, wie tatterig ich war, weil ich so dringend etwas zu essen brauchte. Mit dem Rad bin ich über einen Zebrastreifen gefahren und habe nicht angehalten, als ein Auto kam. Es saß ein uralter Mann drin, wir fuhren beide zum Glück im Schneckentempo, aber der Rippenbruch war für mich das Alarmzeichen, dass ich SOFORT aufhören muss mit dem Karottensaft. Absolut.
Diese Zustände kommen bei mir, wenn ich KH esse. In der Gier und im Heißhunger, der aufkommt während eines sich zusammenbrauenden Migräneanfalls, da kann es sein, dass das KH-Input kurzfristig hilft, aber mir scheint es so, dass das Insulin-Glucagon-Management inkl. Cortisol- und Adrenalinausschüttungen eben nicht harmonisch genug abläuft, um Verkehrstauglichkeit zu gewährleisten.

Um Missverständnissen vorzubeugen: die Migräne war nicht schuld an dem Unfall. Ich muss sehr oft mit Migräne fahren. Es war eindeutig wegen des BZ-Chaos. Ich habe so sehr an Hähnchen und Fett und Salz gedacht und hätte nur anhalten müssen.

kakadu
Beiträge: 131
Registriert: 6. März 2017, 02:13
Status: Offline

Re: Migräne

Beitragvon kakadu » 18. März 2017, 00:19

habe einen anderenThread zum Thema gefunden.

http://www.lchf.de/forum/viewtopic.php?f=13&t=891

geht auch prompt mit Zitaten aus dem gleichen Buch los :lol:
I´m not perfect, but I am limited edition


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste