Reis-Alternative OHNE Blumenkohl

Zurück zu „Soßen & Beilagen“


Benutzeravatar
Joanie
Beiträge: 451
Registriert: 24. Dezember 2017, 01:08
Status: Offline

Reis-Alternative OHNE Blumenkohl

Beitragvon Joanie » 5. Januar 2018, 18:39

Reis wird mir irgendwann das Genick brechen.

Brot? Mag ich sowieso nicht besonders. Nudeln? Geht auch ohne. Schokolade? Passt schon. Kartoffeln? Eh kein großer Fan.
Aber REIS??? :? Uns hat von je her eine von großer Leidenschaft geprägte Beziehung verbunden.
Nein, seit ich LCHF begonnen habe, träume ich nicht von Schokoladentafeln, sondern von persischen Reistellern. Oder japanischen. Oder ...

Jedenfalls: Ich suche eine Alternative. Und zwar OHNE Blumenkohl.
Blumenkohlreis ist das widerlichste Zeug, das ich jemals gegessen habe :(( Allein bei der Erinnerung an den Geruch hebt es mich drei Stockwerke. :ymsick:
Konjac-Reis ist leider eine ziemliche Glibbermasse.

Gibt es vielleicht irgendeine Alternative, die ich noch nicht entdeckt habe? Möglichst geschmacksneutral und eine bissfeste, aber durchaus saugfähige Konsistenz, denn genau das schätze ich an Reis so sehr.
94kg -> 73,3kg -> 82,6kg -> 76,0kg -> 64kg

Neues Jahr, neue Ziele. :ymparty:

1. Ziel: U80 :x
2. Ziel: U76 bis Anfang März
3. Ziel: U74 bis Mitte April
4. Ziel: U70 bis Ende November

Benutzeravatar
Einfach-nur-Anne
Beiträge: 7141
Registriert: 6. November 2015, 16:19
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Reis-Alternative OHNE Blumenkohl

Beitragvon Einfach-nur-Anne » 5. Januar 2018, 20:09

Bevor du daran scheiterst, könntest du vielleicht schauen, wie resistente Stärke auf dich wirkt - dafür kochst du Reis und lässt ihn bis zum nächsten Tag stehen.
Allerdings würde ich vor einem solchen Test erst mal sehen stabil in der neuen Ernährung zu sein.

Liebe Grüße,
Anne
Ich sein

Benutzeravatar
Joanie
Beiträge: 451
Registriert: 24. Dezember 2017, 01:08
Status: Offline

Re: Reis-Alternative OHNE Blumenkohl

Beitragvon Joanie » 5. Januar 2018, 20:22

Woran merke ich, wie das auf mich wirkt?
94kg -> 73,3kg -> 82,6kg -> 76,0kg -> 64kg

Neues Jahr, neue Ziele. :ymparty:

1. Ziel: U80 :x
2. Ziel: U76 bis Anfang März
3. Ziel: U74 bis Mitte April
4. Ziel: U70 bis Ende November

Benutzeravatar
Anne
Moderator
Beiträge: 4793
Registriert: 18. Mai 2015, 12:34
Status: Offline

Re: Reis-Alternative OHNE Blumenkohl

Beitragvon Anne » 6. Januar 2018, 14:36

Ich vermute, Anne meint, ob es Heißhunger auf andere KH bei dir triggert.
-53 kg, mehr auf meinem Blog: www.volle-kanne-gesund.de

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Ove
Beiträge: 187
Registriert: 28. November 2016, 14:55
Status: Offline

Re: Reis-Alternative OHNE Blumenkohl

Beitragvon Ove » 19. Januar 2018, 20:56

Hallo Joanie,
Ich selbst habe Reis bisher immer mit Blumenkohl oder Konjak-Reis ersetzt, ohne mich ekeln zu müssen.
Daher stand ich noch nicht vor Deinem Problem.
Wenn ich es hätte, würde ich folgende Dinge probieren:

- geriebenen Knollen-Sellerie
- geriebene Zucchini (wie Zoodles, nur andere Form. Am besten nur ganz kurz anbraten.)
- Hanf-Samen (Könnte eine kosten-intensive Lösung werden)
- gar kein Reis(ersatz): Ich habe schon seit Monaten keinen Reis-Ersatz mehr gehabt. Ging auch ohne :-D

Damit treffe ich wahrscheinlich nicht den Nagel auf den Kopf, aber vielleicht konnte ich ein paar Anregungen liefern.
Wenn man abseits der westlichen Standard-Küche lebt, ist manchmal Experimentierfreude gefragt.

Das erinnert mich an die Sehnsucht nach Buchweizengrütze, die ich vor einigen Monaten ereilt hatte. Da haben mir die Hanfsamen weiter geholfen. Nicht ganz das gleiche, aber auch so eine warme körnige Pampe für nasskaltes Wetter.

Beste Grüße
Ove


Zurück zu „Soßen & Beilagen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste