Rezepte für die Feiertage - bitte um Tipps

Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“


Nicht jede/r ist als Sternekoch geboren - stelle Fragen oder gib anderen Tipps
Benutzeravatar
Megaherz
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: 14. Dezember 2016, 17:04
Wohnort: Recklinghausen
Status: Offline

Rezepte für die Feiertage - bitte um Tipps

Beitragvon Megaherz » 13. November 2018, 17:13

Jaaaa ich weiß, es ist noch ein wenig früh - aber ich weiß, die Zeit bis Weihnachten vergeht jetzt super schnell.

Ich habe die Ehre dieses Jahr am 2. Weihnachtstag die Kochschürze tragen zu dürfen. Sonst hat mein Mann Weihnachten immer komplett allein geschmissen (nur beim Nachtisch durfte ich helfen).

Wenn ihr Ideen habt zu:

1.) Vorspeise - am besten gut vorzubereiten (Dachte an Salat oder Suppe - oder gibt es auch irgendwas mit Pepp?)
2.) Hauptgericht ohne "schwieriges" Fleisch und ohne Fisch. Kann weder Steak braten noch Fisch verarbeiten :(
3.) Dessert habe ich zwar etwas im Kopf, aber wenn ihr DAS Leckerschmeckerrezept habt, bitte aus raus damit!

Und wo wir schon einmal dabei sind... tolle Fingerfood-Gerichte für Silvester wären auch toll :D
Aber wir sind in einer Ferienwohnung und ich will die nicht wieder abfackeln :-SS
Also nix flambiertes :lol:
LG Megaherz ;;)

128kg => 83,5kg

Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
flockina
Beiträge: 2083
Registriert: 12. Mai 2015, 16:55
Wohnort: Ostbevern/Münsterland
Status: Offline

Re: Rezepte für die Feiertage - bitte um Tipps

Beitragvon flockina » 13. November 2018, 17:38

Mein immer wiederkehrendes Menu:
Vorspeise: gemischter Salat, getoppt von Ziegenkäse im Baconmantel oder Wachtelbrust, Zitronensaft, Räuchersalz und Olivenöl zum Selbstnehmen auf dem Tisch.

Hauptspeise: ein großes Stück Fleisch (Rind, Schwein oder Lamm, Geflügel würde ich nicht nehmen, das erfordert relativ viel Aufmerksamkeit, damit es knusprig wird) bei Niedertemperatur im Backofen garen. Kann nix schiefgehen und nicht übergaren, falls es doch mal später wird. Dazu Rahmwirsing, Blattspinat oder Rosenkohl.

Nachspeise: meine überhaupt nicht originale Mousse au Chocolat: Sahne erwärmen, darin Schokolade schmelzen. Abkühlen lassen, im Kühlschrank bis zum nächsten Tag aufbewahren, direkt vor dem Servieren wie Sahne aufschlagen. Dazu evtl. Himbeeren oder anderes Obst servieren.

Macht wenig Arbeit und war bislang immer lecker :)
Ziel: BMI unter 30

Anfangs-BMI 35,6 @-)
Aktueller BMI 34,4 :)

Timona
Beiträge: 75
Registriert: 29. Dezember 2016, 14:00
Wohnort: Tief im Süden Bayerns
Status: Offline

Re: Rezepte für die Feiertage - bitte um Tipps

Beitragvon Timona » 13. November 2018, 19:57

Vorsichtig frag:
hast du Annes und Annikas Kochbuch für November und Dezember? Da sind jede Menge Ideen und zwei komplette Menüs drin. :ymblushing:
Liebe Grüße
Claudia

Vorstellung schafft Wirklichkeit

Gewicht am 26.12.16 85,8 kg
Gewicht am 20.03.17 79,9 kg
Gewicht am 03.11.18 85,5 kg

Benutzeravatar
FrauYu
Moderator
Beiträge: 2415
Registriert: 7. März 2013, 14:23
Wohnort: Anholt
Status: Offline

Re: Rezepte für die Feiertage - bitte um Tipps

Beitragvon FrauYu » 13. November 2018, 22:19

*Wimperklimper*

Vielleicht ist da was dabei:

https://www.lchf.de/lchf-tellerspione-kw-51-2017
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Praktische Fragen rund ums Kochen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste