China-Suppe

Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“


Kikilula
Status: Offline

China-Suppe

Beitragvon Kikilula » 29. März 2010, 22:56

China-Suppe


Für den Fond

2 -3 Hähnchenschenkel
# 50 g Frühlingszwiebel
# 30 g frischer Ingwer
# 2 EL Reiswein (oder trockener Sherry)
# 2 TL Salz
ca. 1 - 1/2 Stunden in 1 1/2 Liter Wasser kochen, abgießen, Fleisch erkalten lassen

Suppeneinlagen

Fleisch von den Hähnchenschenkeln
Champignons (oder Shiitake-Pilze)
Pak Choi (notfalls Chinakohl)
gegarte Spargelstückchen

Für die Mettbällchen

Thüringer Mett
- 200 gr für 4 Personen
Sojasauce
rote Chilischote
frischer Ingwer
Knoblauch

Zum Bestreuen

fein gehackte Frühjlingszwiebel


Hühnerfond mit einem kleinen Stück frischem Ingwer und halbierter, entkernter Chilischote (Menge nach Geschmack) aufkochen. Mit etwas Sojasauce (nur wenig – Fond wird schnell zu dunkel), gemahlenen Korianderkörnern und Salz abschmecken.


Für die Mettbällchen:
Chilischote entkernen und fein hacken. Thüringer Mett mit Chilischote, geriebenem Ingwer, gepresstem Knoblauch und Sojasauce mischen. Hackmasse zu kleinen Bällchen rollen und in heißem Öl braun braten.

Riesengarnelen in Öl anbraten.

Hühnerfleisch und Pak Choi in mundgerechte Streifen schneiden (so dass sie sich gut mit Stäbchen essen lassen), Champignons in feine Streifen schneiden und mit den Spargelstückchen in Salzwasser knapp garen, abgießen.

Einlagen in großen Suppentassen verteilen. Reichlich Pak Choi verwenden, denn das Grün fällt in dem Fond zusammen. Wenig geröstetes Sesamöl darüber träufeln.

Hühnerfond dazugeben, mit wenig fein gehackter Frühlingszwiebel bestreuen und
sofort servieren. Sojasauce dazu reichen.

Zurück zu „Suppen, Dips & Starters“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste